Blauhelme sollen Straßenkinder missbraucht haben

Neuer Skandal: Blauhelm-Soldaten sollen Straßenkinder missbraucht haben.
Neuer Skandal: Blauhelm-Soldaten sollen Straßenkinder missbraucht haben.
© dpa, Orlando Barria

25. Juni 2015 - 13:02 Uhr

Schon wieder Vorwürfe gegen Friedenstruppe

Erneut sind Missbrauchsvorwürfe gegen Blauhelmsoldaten einer UN-Friedensmission laut geworden, berichtete der RTL-Partnersender 'n-tv'. Die Soldaten sollen sich in Bangui, der Hauptstadt von Zentralafrika, an Straßenkindern vergangen haben.

In den letzten Monaten waren bereits mehrmals Fälle bekannt geworden, bei denen unter anderem französische Blauhelmsoldaten Sex von zum Teil Minderjährigen im Austausch gegen Nahrungsmittel oder Geld verlangt hatten.

Das Mitgliedsland, das die Soldaten gestellt hatte, wurde über den Verdacht informiert. Nach UN-Angaben soll es sich um ein afrikanisches Land handeln. Sollten sich die Verdachtsfälle bestätigen, sei das ein "schwerwiegender Verstoß gegen die UN-Prinzipien und gegen den Verhaltenskodex der Friedenstruppen", sagte UN-Sprecher Stephane Dujarric laut 'n-tv'. Die Täter müssten angemessen bestraft werden.