Angebot für Zeugen

BKA öffnet Hinweisportal nach Anschlag von Hanau

Hinweisportal

23. Februar 2020 - 13:33 Uhr

Auch kostenlose Anrufe möglich

Das Bundeskriminalamt (BKA) hat nach dem Anschlag von Hanau ein Hinweisportal online gestellt. Um das Tatgeschehen lückenlos aufzuklären, wurden Zeugen gebeten, Videos und Fotos auf dem Portal hochzuladen. Außerdem könnten telefonisch Hinweise unter einer kostenlosen Rufnummer gegeben werden, teilte die Behörde am Sonntag auf ihrer Internetseite mit.

Zehn Morde, ein Selbstmord

Germany: Anti-fascist protest in Hanau A mourner lays down a candle at one of the memorials for the Hanau shooting. Several thousand people marched through Hanau three days after the Hanau Shootings, to remember the victims and to protest against the
Hanau trauert.
© imago images/Pacific Press Agency, Michael Debets via www.imago-images.de, www.imago-images.de

In Hanau hatte in der Nacht zum Donnerstag der 43 Jahre alter Deutsche Tobias R. neun Menschen mit ausländischen Wurzeln erschossen.

Zudem soll der Sportschütze seine 72 Jahre alte Mutter und sich selbst getötet haben. Nach bisherigen Erkenntnissen war Tobias R. ein psychisch kranker Rassist.