RTL News>News>

BKA alarmiert! Gefahr durch Rockerbanden weiter hoch

BKA alarmiert! NRW ein Brennpunkt

Gefahr durch Rockerbanden weiter hoch

ARCHIV - Mitglieder der Rockergruppe Hells Angels nehmen am 14.07.2012 in Frankfurt am Main (Hessen) an einem Protestkorso teil. Foto: Fredrik von Erichsen dpa/lhe (zu lhe "Festnahme nach Schüssen im Frankfurter Rockermilieu" vom 28.07.2014) +++(c) d
Rockergruppe Hells Angels
dpa, Fredrik von Erichsen

Zuletzt 8.800 Rockerbanden-Mitglieder registriert

Das Bundeskriminalamt (BKA) hat 2019 insgesamt etwa 8.800 Mitglieder polizeilich relevanter Rockergruppierungen in Deutschland gezählt. Zudem wurden 663 Chapter und Charter registriert, heißt es.

Vier große Clubs: Hells Angels, Bandidos, Gremium und Outlaws

Danach lassen sich mehr als zwei Drittel der Ortsgruppen den vier großen Clubs Hells Angels, Bandidos, Gremium und Outlaws sowie deren Supporter-Clubs (etwa Red Devils oder Chicanos) zuordnen, schreibt die „Neue Westfälische“.

Zwar ging die Zahl der Mitglieder und der Ortsgruppen von 2018 auf 2019 geringfügig zurück, im Mehrjahresvergleichist diese laut BKA allerdings auf annähernd gleichbleibendem Niveau. Der Leiter der Abteilung Schwere und Organisierte Kriminalität im BKA, Stefan Michel, sagte der Zeitung: "Das kriminelle Potenzial der Rocker- und rockerähnlichen Gruppierungen sowie die damit verbundene Gefährdungslage sind unvermindert hoch."