News
Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen und Videos

Bizarrer Hollywood-Film: Trump irritiert mit Werbetrailer für Kim

Trumps bizarres Propaganda Video
Trumps bizarres Propaganda Video Filmtrailer aus dem Weißen Haus irritiert die Welt 01:07

Verwirrung um Propaganda-Video

Blühendes Leben, volle Supermarkt-Regale und High Tech wohin das Auge reicht: Mit einem unglaublichen Propaganda-Werk schmeichelt und umwirbt der US-amerikanische Präsident Donald Trump Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un. Weltweit sorgt der Film gerade für Belustigung und Entsetzen.

Gipfeltreffen mutiert zur Hollywood-Show

News Bilder des Tages US President Donald Trump shakes hands with North Korean leader Kim Jong Un on June 12, 2018, at Singapore s Capella Hotel in what is the first meeting between a sitting U.S. president and a North Korean leader. White House PU
Trump und Kim in Singapur. © imago/UPI Photo, SHEALAH CRAIGHEAD, imago stock&people

Propaganda, die ausnahmweise mal nicht aus Nordkorea kommt: Mit einem eigens für Kim Jong-un produziertem Video irrierte Trump das anwesende Publikum im Rahmen einer Gipfelverhandlung. Denn das Video hält eine deutliche Botschaft bereit: "Zwei Männer. Zwei Anführer. Ein Schicksal."

Öffnen sich die Nordkoreaner gegenüber den USA blüht dem Land eine strahlende Zukunft. Ganz anders sähe es hingegen aus, wenn Kim das Land weiter isolieren würde - das würde zu Sanktionen und Armut führen, wie die Bilder in schwarz-weiß klar machen.

"Ich denke, er hat es geliebt"

Da der Film zuerst auf Koreanisch gezeigt wurde, gingen die anwesenden Journalisten davon aus, dass Nordkorea für die Produktion zuständig sei. Erst die zweite Version mit einem englischen Sprecher zeigte, dass der Film aus den USA stammt.

Als Trump im Anschluss auf die Bühne kam, zeigte er sich zufrieden: "Ich hoffe, es hat Ihnen gefallen. Ich dachte, es wäre gut. Ich dachte, es wäre interessant genug, zu zeigen … Und ich denke, er hat es geliebt."

Linksliberale Medien aus den USA zeigten sich derweil entsetzt. Dem Präsident wirft man Propaganda vor.

In unserem Video können Sie sich selbst ein Bild machen.

Mehr News-Themen