Bischof sagt Gottesdienst wegen Sturmgefahr ab

09. Februar 2020 - 11:00 Uhr

Auch die Kirche ist vor höherer Gewalt nicht geschützt: Wegen des aufziehenden Orkantiefs hat die evangelische Kirche den Einführungsgottesdienst der neuen Kreispfarrerin in Rodenkirchen am Sonntag abgesagt. "Wir nehmen die Warnungen des Deutschen Wetterdienstes ernst und möchten nicht Menschen in Gefahr bringen, die den Gottesdienst besuchen wollen", sagte der Oldenburger Bischof Thomas Adomeit. Der Wetterdienst habe vor Autofahrten gewarnt und den Höhepunkt des Sturms für die Zeit nach dem Gottesdienst vorhergesagt. "Auch wenn die Menschen der Wesermarsch sturmerprobt sind, ist das Risiko zu hoch", betonte die neue Kreispfarrerin Christiane Geerken-Thomas. Die Einführung soll nachgeholt werden.

Quelle: DPA