Bis zu 6400 Zuschauer beim Heimspiel des 1. FC Saarbrücken

Fußbälle liegen in einem Tor. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
Fußbälle liegen in einem Tor. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

22. Juli 2021 - 18:10 Uhr

Saarbrücken (dpa/lrs) - Fußball-Drittligist 1. FC Saarbrücken darf beim ersten Heimspiel in dieser Saison gegen den VfL Osnabrück am 31. Juli 6400 Zuschauer ins Stadion lassen. Es werden Sitz- und Stehplatzbereich geöffnet sein, wie der Club am Donnerstagabend mitteilte. Es werden allerdings nur Menschen ins Ludwigsparkstadion gelassen, die entweder einen aktuellen negativen Corona-Test vorweisen können, vollständig geimpft sind oder die innerhalb der vergangenen sechs Monate eine Corona-Erkrankung auskuriert haben.

© dpa-infocom, dpa:210722-99-483296/3

Quelle: DPA

Auch interessant