Schlägereien und Chaos im englischen Birmingham

Teenager-Bande dringt mit Macheten in Kino ein

In Birmingham haben mehrere teils mit Macheten bewaffnete Jugendliche Polizisten angegriffen.
© Twitter

24. November 2019 - 12:51 Uhr

Jugendliche mit Macheten greifen Polizisten an

Mehrere Teenager sind mit Macheten und Messern bewaffnet in ein "Star City"-Kino im englischen Birmingham eingedrungen. Kinobesucher riefen am Samstagabend verängstigt die Polizei, als sie die Waffen sahen. Als die Beamten eintrafen, wurden sie von den Jugendlichen attackiert. Über 100 Menschen sollen an dem Chaos in der englischen Großstadt beteiligt gewesen sein.

Nach Macheten-Tumulten in Birmingham: Polizei nimmt mehrere Teenager fest

Die Polizisten konnten unter anderem mit Elektroschockern und Hunden die Lage wieder unter Kontrolle bringen. Drei Einsatzkräfte seien leicht verletzt worden, teilte die Polizei mit.

Mittlerweile hat die Polizei mehrere Jugendliche im Alter von 13 bis 19 Jahren festgenommen. Dabei kassierten die Beamten zwei Macheten und ein Messer ein. 

Eine Augenzeugin sagte den britischen Medien, dass die Situation einer der "schrecklichsten Momente in ihrem Leben" gewesen sei. "Bewaffnete Polizisten, Elektroschocker, kämpfende Menschen sind ins Kino gerannt. Ich zittere am ganzen Körper", sagte sie. Sie sei mit ihrer kleinen Tochter im Kino gewesen, um sich den neuen "Frozen"-Film anzuschauen.

Videos der Tumulte wurden auf Social Media geteilt

Eine britische Journalistin teilte Videos der Tumulte auf Twitter. "Wir standen gerade in der Schlange für die Snacks, als hinter meinem Bruder plötzlich ein Kampf ausbrach. Das Schlimmste ist: Es sind junge Mädchen, die kämpfen."