Es musste eben passen

Birgit Schrowange: „Ich wollte nie einen Kompromiss-Mann“

Birgit Schrowange
Birgit Schrowange
© MG RTL D / Stefan Gregorow

15. April 2020 - 23:34 Uhr

Birgit Schrowange plaudert über ihren Freund Frank

Birgit Schrowange (62) verrät im YouTube-Format "Lasst uns reden, Mädels!", warum für sie kein anderer Typ Mann als ihr Freund Frank Spothelfer (55) in Frage kam. Im Gespräch mit Motsi Mabuse (39), Marijke Amado (66), Saskia Valencia (55) und Marlene Lufen (49) erzählt sie dann auch, was ihn so sehr von den anderen Männern unterscheidet.

Birgit Schrowange über ihren Nicht-Kompromiss-Mann

Für Birgit Schrowange war klar, dass wenn sie eine Beziehung führen würde, es eine auf Augenhöhe sein müsse: "Es ärgert mich, dass immer noch viele junge Frauen auf den Prinzen warten, der für sie das Leben regelt." Es sollte eben ein starker Mann sein, der auch eine starke Frau an seiner Seite akzeptieren würde. Einen "Kompromiss-Mann", wie sie ihn selber nennt, also jenen Partner, den sie sich erst "schön saufen" oder "schön reden" müsse, wollte sie auf gar keinen Fall.

Schrowange: 80% der Männer wollen Frauen die Welt erklären

Sie habe in ihrer Vergangenheit zu viele negative Erfahrungen gemacht, die ihr Männerbild entscheidend prägten. Mit fortschreitemdem Alter seien ihr nämlich viele Männer begegnet, die ihr die Welt erklären wollten: "Die älteren Männer suchen eine Frau, denen sie die Welt erklären können. Ich würde mal sagen, 80 Prozent der Männer sind so. Es gibt nur ganz wenige Männer die eine Beziehung auf Augenhöhe wollen – Gott sei dank, habe ich auf meine alten Tage noch so ein Exemplar gefunden."

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Frank Sporthelfer ist genau der richtige Mann für Birgit Schrowange

Dieses "Exemplar" heißt Frank Spothelfer und ist genau so, wie sie sich einen Mann gewünscht hat: Bodenständig und dabei leichtfüßig im Umgang mit der Öffentlichkeit. "Ich wollte immer einen Mann haben, der immer so mit einem lächelnden Auge guckt. Oder auf den roten Teppich mitgeht und sich freut über das ganze Theater, aber über den Dingen steht. Ohne Eifersucht. Und den habe ich. Er nimmt das alles nicht so ernst und kennt auch viele [Promis] nicht. Für ihn bin ich nicht die Fernseh-Tussi, sondern die Birgit, wie ich sie wirklich bin", sagt Birgit.