Am Binzer Strand

Von Motorboot erfasst: 53-jähriger Schwimmer stirbt auf Rügen

© picture alliance

23. August 2019 - 23:51 Uhr

Unfall vor dem Binzer Strand: Mann verstarb noch im Rettungshubschrauber

Ein Mann ist vor dem Binzer Strand auf der Insel Rügen von einem Motorboot erfasst worden und wurde dabei tödlich verletzt. Der Mann habe sich in einem für Schwimmer gesperrten Bereich befunden, teilte die Polizei am Freitagabend mit. Der 53-Jährige starb nach Angaben der Beamten in einem Rettungshubschrauber, der den Mann in ein Krankenhaus bringen sollte.

Fahrer des Motorboots von Seelsorgern betreut

Der Unfall ereignete sich laut Polizei bereits nach wenigen Metern Fahrt in einem abgesperrten Bereich, der als Zufahrt für Boote zum Strand und aufs offene Wasser gedacht sei.

Der 30-jährige Fahrer des Bootes und sein 56-jährige Mitfahrer blieben unverletzt, wurden jedoch von Seelsorgern betreut. Der 30-Jährige hatte das Boot gesteuert, während sich sein Mitfahrer auf ein "Bananen-Boot" konzentriert habe, dass hinter dem Motorboot befestigt war. Darauf können sich Menschen durch das Wasser ziehen lassen können. Zum Zeitpunkt des Unglücks war es allerdings unbesetzt. Beide Männer blieben unverletzt, wurden jedoch von Seelsorgern betreut.