Kostenlose Unterstützung

Billie Eilish unterstützt Kampagne gegen Cyberbullying

© Graham Finney/WENN, WENN

19. September 2019 - 14:52 Uhr

Sängerin Billie Eilish unterstützt eine Kampagne gegen Cyberbullying

Billie Eilish (17) weiß um die Gefahren von Cyberbullying. Das Thema ist nicht zuletzt durch ihre britische Kollegin Jesy Nelson (28) aktuell so präsent, wie es immer sein sollte. Jesy hatte öffentlich gemacht, nach einer nicht enden wollenden Flut von negativen Kommentaren im Internet einen Selbstmordversuch unternommen zu haben.

Worte können töten

Die junge Filmemacherin Charlotte McLaverty hat für die wohltätige Organisation Dolly's Dream ein kurzes Video gedreht, das die Beleidigungen und den Hass hervorhebt, mit dem sich vor allem junge Nutzer im Internet konfrontiert sehen. Der kurze Film, der in Australien produziert wurde, trägt den Titel "Are Your Words Doing Damage?" und enthält den Song "When The Party's Over" von Billie Eilish. Wie konnte sich eine gemeinnützige Organisation die Lizenzrechte an solch einem Hit leisten?

Kostenlose Unterstützung

Billie Eilish, die auch offen über ihre psychischen Probleme spricht, hat ihre Komposition einfach kostenlos zur Verfügung gestellt. Regisseurin Charlotte könnte dankbarer nicht sein, wie sie erklärte: "Wir haben Billies Songs am Set gespielt, um es den Darstellern einfacher zu machen, sich in ihre Figuren einzuleben. Alle haben dann gesagt: 'Oh Gott, können wir ihren Song bitte benutzen?' Wir sind also mit ihr in Kontakt getreten und sie hat Ja gesagt. Ihr sind solche Sachen wirklich wichtig, was wirklich fantastisch ist." Die Organisation Dolly's Dream wurde in Gedenken an Amy 'Dolly' Everett ins Leben gerufen, die sich vor einigen Monaten im Alter von 14 Jahren das Leben genommen hatte, nachdem sie im Internet gemobbt worden war.

© Cover Media