Trotz Top-Leistungen

Bierhoff knallhart: Müller kein EM-Kandidat

Oliver Bierhoff und  Thomas Müller
© dpa, Ina Fassbender, fg nic axs

02. Juni 2020 - 9:38 Uhr

Klares Statement von Bierhoff

Thomas Müller kann sich ganz auf eine Teilnahme an den Olympischen Sommerspielen im kommenden Jahr konzentrieren. Laut DFB-Direktor Oliver Bierhoff ist für den 30-Jährigen die Tür  bei der A-Nationalmannschaft zu. Ein Einsatz des Münchners bei der Europameisterschaft 2021 kommt damit wohl nicht in Frage.

Löw hält an neuer Marschrichtung fest

Oliver Bierhoff hat in Sachen Thomas Müller Klartext gesprochen. Trotz einer starken Saison beim FC Bayern braucht sich der Offensivspieler keine Hoffnungen auf eine Nominierung für die Fußball-EM machen. "Ich freue mich sehr für Thomas, wie er gerade aufspielt. Aber Jogi hat seine Entscheidung sehr deutlich gemacht, dass er den Spielern, die zuletzt dabei waren und bei uns überzeugt haben, die Stange hält", sagte Bierhoff im "kicker" über die Überlegungen von Bundestrainer Joachim Löw.

​Löw hatte im vergangenen Jahr im Zuge des Umbruchs die Karrieren von Müller, Mats Hummels und Jérôme Boateng in der Nationalelf beendet. Im Februar hatte der Bundestrainer erklärt, dass die Wahrscheinlichkeit auf ein Comeback Müllers "relativ gering" sei, wenn alle Spieler fit seien. "Ich finde, dass man das anerkennen muss: Er hat sich für einen harten Schnitt entschieden, zu dem er steht, und er hat den jungen Spielern sein Vertrauen ausgesprochen", so Bierhoff.

Müller könnte einer von drei erfahrenen deutschen Profis bei Olympia sein

DFB Coach Stefan Kuntz
DFB-Junioren-Coach Stefan Kuntz hat Thomas Müller mit Blick auf Tokio auf dem Zettel
© dpa, Patrick Seeger, pse htf

Statt EM könnten aber die Olympischen Sommerspiele in Tokio eine Alternative sein. Stefan Kuntz, Coach der U21 des DFB, hat bereits im Februar mit Müller darüber gesprochen. Außer der aktuellen U 21 (Jahrgänge 1998 und jünger) werden vor allem Akteure, die im Jahr 1997 geboren sind, den Stamm bilden. Dazu sind drei ältere Spieler erlaubt. 2016, als Deutschland in Brasilien Silber gewann, waren es Nils Petersen, Lars und Sven Bender.

​Müller hat in München unter Trainer Hansi Flick zu seiner Top-Form zurückgefunden und kommt in der Bundesliga bislang auf sieben Treffer und 18 Vorlagen.

RTL.de/DPA