Bier doch nicht alkoholfrei!

Karlsberg ruft Weizen zurück - wegen falschem Etikett

Dieses Weizen von Karlsberg wurde zurückgerufen.
© Karlsberg Brauerei GmbH

15. August 2020 - 14:48 Uhr

Etikett weist Bier fälschlicherweise als alkoholfrei aus

Die Karlsberg Brauerei warnt vor dem Produkt "Karlsberg Helles Natur Weizen", weil Verwechslungsgefahr mit der alkoholfreien Variante bestehe. Die Halbliter-Mehrwegflaschen mit Mindesthaltbarkeit April 2021 seien irrtümlich mit einer Halsschleife versehen worden, die das alkoholhaltige Produkt als alkoholfrei ausweisen, teilte das Unternehmen mit Sitz in Homburg/Saar am Freitag auf dem Portal lebensmittelwarnung.de mit.

Wegen Verwechslungsgefahr zurückgerufen

Rücken- und Bauchetikett sowie der Kronkorken würden den korrekten Alkoholgehalt ausweisen. Das Weizenbier sei einwandfrei und werde zurückgerufen, um Verwechslungen mit dem Alkoholfreiem zu verhindern.

Konkret handelt es sich um folgendes Produkt:

Artikel: Karlsberg Weizen hell, alkoholhaltig
Inhalt: 0,5l Mehrwegflasche
Loskennzeichnungen: 04.21 L16K7-2300 bis 04.21L17K7-0200 
Mindesthaltbarkeitsdatum: 04.2021 

Das können Kunden tun:

Betroffen seien die Bundesländer Saarland, Rheinland-Pfalz, Hessen und Baden-Württemberg, hieß es. Die Website lebensmittelwarnung.de wird von den Bundesländern und dem Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit mit Sitz in Braunschweig betrieben.

Kunden, die das Weizen gekauft haben, können ihr Produkt gegen korrekt gekennzeichnete Ware austauschen lassen oder es zurückgeben. Für Verbraucherfragen hat Karlsberg eine Hotline (0 68 21 – 9 14 42 28) eingerichtet. Darüber hinaus werden Verbraucherfragen unter info@karlsberg.de beantwortet.


Quelle: DPA/RTL.de