2019 M02 8 - 12:23 Uhr

Norweger unschlagbar

Johannes Thingnes Bö hat im Eisschrank von Canmore (Kanada) eine weitere Biathlon-Machtdemonstration abgeliefert. Der Norweger gewann das wegen Temperaturen von minus 15 Grad auf 15 Kilometer verkürzte Einzelrennen in überlegener Manier.

Rekord von Martin Fourcade wackelt

Bö, am Schießstand ohne Fehl und Tadel, war mehr als zwei Minuten schneller als sein Landsmann Vetle Sjaastad Christiansen (2 Fehler). Dritter wurde der Russe Alexander Loginow (2). Für Bö war es schon der zwölfte Triumph der Saison. Der 25-Jährige hat damit den Rekord des Franzosen Martin Fourcade (14 Siege in der Saison 2016/17) bei zehn noch ausstehenden Rennen fest im Visier.

Arnd Peiffer verpasst Top 10

Biathlon-Weltcup Oberhof, Training Männer (10.01.2019) Erik Lesser (Deutschland) beim Training. Oberhof Thüringen Deutschland *** Biathlon World Cup Oberhof Training Men 10 01 2019 Erik Lesser Germany at Training Oberhof Thüringen Germany
Erik Lesser gefror in Canmore der Bart
© imago/opokupix, opokupix, imago sportfotodienst

Bester DSV-Skijäger war Erik Lesser auf Platz 8 (Rückstand 3:01,7 Minuten). Mit Eiszapfen im Kinnbart verballerte der 30-Jährige den letzten Schuss und verpasste so seinen ersten Podestbesuch der Saison. Immerhin erfüllte Lesser die Norm für die WM in Östersund (Schweden). Sprint-Olympiasieger Arnd Peiffer landete mit zwei Schießfehlern auf Rang 13. "Es war absolut drin, gut zu schießen. Mit meiner Laufzeit bin ich auch nicht zufrieden. Es war okay, mehr nicht."

Um die Gesundheit der Athleten bei der arktischen Kälte nicht zu gefährden, hatten die Veranstalter nicht nur die Strecke, sondern auch die im Einzel übliche Strafminute bei Schießfehlern verkürzt - ein Bock beim Anschlag kostete 45 Sekunden.