Lipödem-Patientin Bianca leidet körperlich und seelisch an der Krankheit

„Warum tut ihr mir so eine Qual an?“

9. November 2019 - 9:45 Uhr

Die Krankheit ist wie ein Stigma

Der Volksmund nennt es Elefantenbeine. Ein Begriff, der zeigt, dass Menschen mit einer Lipödem-Erkrankung nicht nur an den körperlichen Folgen der Krankheit leiden, sondern vor allem psychisch einiges einstecken müssen.

So wie Bianca. Bei der 35-Jährigen ist die Krankheit besonders stark ausgeprägt. Krankhaftes Fettgewebe lagert sich in ihren Armen und Beinen ab, verhindert den Fluss der Lymphflüssigkeit und sorgt für unfassbare Schmerzen in den Gliedern. Aber die rettende OP ist für sie und andere Betroffene einfach unbezahlbar.

Als Gesundheitsminister Jens Spahn dann endlich ein Gesetz auf den Weg bringt, das Patienten mit Lipödem helfen soll, währt die Freude nur kurz. Warum sich der Gesetzentwurf für Bianca wie ein Schlag ins Gesicht anfühlt und wie sehr sie mit der Krankheit zu kämpfen hat, sehen Sie im Video.