Betrunken und zu zweit auf E-Scooter: Flucht vor Polizei

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

27. November 2021 - 22:00 Uhr

Bad Salzdetfurth (dpa/lni) - Zwei junge Männer sind von der Polizei auf einer gemeinschaftlichen E-Scooter-Fahrt durch Bad Salzdetfurth gestoppt worden - und beschuldigten sich danach gegenseitig. E-Scooter dürfen nur allein benutzt werden. Das Roller-Duo sei den Beamten am Samstag gegen 2.30 Uhr entgegengekommen, teilte die Polizei mit. Beim Anblick der Polizei sei einer der Männer zu Fuß geflohen. Der andere, ein 23-Jähriger, habe deutlich nach Alkohol gerochen - aber abgestritten, den E-Scooter geführt zu haben. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,23 Promille.

Der geflohene 21-Jährige sei mit Hilfe weiterer Funkstreifenwagen entdeckt worden. Nach rund 100 Metern Verfolgung sei er von einem Beamten eingeholt und mit Handfesseln fixiert werden. Einen Atemalkoholtest habe er verweigert. Zudem streite er ebenfalls ab, den E-Scooter geführt zu haben. Beide jungen Männer erwartet nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

© dpa-infocom, dpa:211127-99-169185/2

Quelle: DPA