Bestätigte Corona-Infektion in Flüchtlingsunterkunft

Eine Ärztin zeigt in einem Labor einen Test für das Coronavirus. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

03. April 2020 - 13:50 Uhr

In einer Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete ist ein Mann positiv auf das Coronavirus getestet worden. Der Mann sowie seine Kontaktpersonen würden in Quarantäne gestellt, teilte die Stadtverwaltung Eisenach am Freitag mit. Das Gesundheitsamt des Wartburgkreises ermittele derzeit noch alle Kontaktpersonen, hieß es. Die Gemeinschaftsunterkunft werde mit Bauzäunen vorübergehend abgesichert. In der Unterkunft leben nach Angaben der Stadt etwa 58 Menschen.

Der betroffene Infizierte ist nach Angaben des Wartburgkreises unter 50 Jahre alt. Ersten Erkenntnissen zufolge soll er nur zu einem Teil der Heimbewohner Kontakt gehabt haben. "Diese Personen kommen in eine voraussichtlich neuntägige Quarantäne, da der Mann bereits Ende März die ersten Symptome zeigte", hieß es in einer Mitteilung des Kreises. Wo die Quarantäne für die Kontaktpersonen stattfindet, werde aktuell geklärt.

Quelle: DPA