'Best of...!' - Lifehack der Woche: Kork-Magneten mit Pflanzenschmuck

04. April 2017 - 13:31 Uhr

Frisches Grün an der Magnettafel

Draußen sprießen schon die Knospen und Krokusse blühen auf. Die Natur zeigt sich von der schönsten Seite. Nur die eignen vier Wände brauchen noch etwas Frühlings-Feeling. Mit schicken Kork-Magneten, die mit Pfanzen verziert werden, wird auch die tristeste Magnetwand zum Blickfang. Was Sie dafür brauchen und wie die Magneten im Handumdrehen gestaltet werden, erfahren Sie hier.

Schritt-für-Schritt zu individuellen Kork-Magneten

Die Kork-Magneten sind einfach zu machen und die meisten Sachen zur Herstellung hat jeder bereits Zuhause. Hier eine Auflistung der Dinge, die benötigt werden:

  • Korken von Wein- oder Sektflaschen (keine Plastikkorken!)
  • kleine Magnete
  • eine Heißklebepistole
  • etwas Pflanzenerde
  • ein Schraubenzieher oder einen anderen spitzen Gegenstand zum Aushöhlen des Korkens
  • Pflanzentriebe, hier eignen sich sehr gut Sukkulenten, da diese das Wasser gut speichern und nicht so oft bewässert werden müssen.


Wenn alle Dinge beisammen sind, geht es schon an die Anfertigung. Mit dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung können Sie sich bald an den selbstgemachten Kork-Magneten erfreuen:

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:
  1. Bohren Sie mit dem Schraubenzieher auf der Oberseite des Korkens ein Loch für die Pflanze.
  2. Bringen Sie mithilfe der Heißklebepistole einen Magnet an eine Seite des Korkens an und lassen dies trocknen.
  3. Füllen Sie nun das Loch im Korken mit etwas Erde und drücken Sie diese mit dem Schraubenzieher an.
  4. Anschließend den Pflanzentrieb in die Erde stecken und schon ist der Magnet fertig.

Mit diesen einfachen Schritten können Sie den Frühling einziehen lassen. Ob im Arbeitszimmer, in der Küche oder im Wohnzimmer, die Kork-Magnete sorgen überall für frischen Frühlingswind.