Ratgeber
Alles, was Sie zum Leben brauchen

"Best of!"-Food-Hack: Selbstgemachte Feuerzangenbowle

So machen Sie eine Feuerzangenbowle
So machen Sie eine Feuerzangenbowle "Best of!"-Food-Hack 02:37

Glühwein mit Extra-Kick!

Die Adventszeit startet, die Weihnachtsmärkte haben eröffnet und der Duft von Glühwein schwebt in der Luft. Aber Glühwein kann ja jeder! Für Extra-Umdrehungen, einen leckeren Karamellgeschmack und natürlich den beeindruckenden Feuereffekt machen Profis einfach eine Feuerzangenbowle. Food-Hacker Klaus Velten zeigt im Video, wie es geht. 

Das brauchen Sie:

  • Flasche guter Rotwein
  • ein wenig Traubensaft
  • hochprozentigen Rum (mindesten 50 % vol.)
  • Zuckerkegel
  • Zitrone und Orange (Bio)
  • Gewürze (z. B. Zimt, Sternanis, Kardamom)

So machen Sie die Feuerzangenbowle

Rotwein und einen ordentlichen Schuss Traubensaft in einen Topf geben und das Ganze schon mal aufwärmen - aber auf keinen Fall richtig kochen lassen!

Dann die Bio-Zitrone und -Orange gut abwaschen und in Scheiben schneiden. Die Früchte kommen anschließend ebenfalls in den Topf. Würzen Sie den Glühwein nun nach Geschmack mit einer Zimtstange, Sternanis und Kardamom.

Mit langen Fleischspießen oder Ähnlichem bauen Sie jetzt eine Art Brücke über dem Topf, auf der Sie den Zuckerkegel platzieren. Diesen nun mit dem Rum tränken - und dann wird es spektakulär! Lichter aus und den Zuckerhut vorsichtig anzünden. 

Der süße Kegel karamellisiert nun über der heißen Bowle und tröpfelt nach und nach in die Mischung im Topf. Wenn der ganze Zucker weggeschmolzen ist, rühren Sie die Feuerzangenbowle noch einmal gut um und können Sie anschließend direkt genießen.

Aber Vorsicht, Feuerzangenbowle hat es ganz schön in sich... Hicks!  

Mehr Ratgeber-Themen