2018 M11 8 - 18:57 Uhr

Abschluss-Party mit Lauda?

Es könnte wahr werden - ein Abschlussrennen in Abu Dhabi mit dem wiedergenesenen Niki Lauda. Für viele vor einigen Wochen noch unvorstellbar, doch der Kampfgeist beim Mercedes-Chef könnte es möglich machen.

Ecclestone verriet den "Geheimplan"

Große Freude für alle Fans der Formel 1. Ex-Formel-1-Boss Bernie Ecclestone plauderte die Comeback-Idee des Mercedes-Chefs aus. "Mein Geheimplan ist es, beim Saisonfinale in Abu Dhabi wieder aufzutauchen", soll er laut Ecclestone gesagt haben. Genauer gesagt klingelte Lauda um 6.35 Uhr Ortszeit bei Ecclestone durch. "Er sagte zu mir, er habe sich einfach mal wieder bei mir melden wollen", offenbarte der 88-jährige Brite. Laut Ecclestone sei Lauda klar auf dem Weg der Besserung, müsse aber "sehr viele Tabletten" nehmen.

Typisch Lauda: Das Unvorstellbare könnte wahr werden

FORMULA 1 - Red Bull Showrun Vienna VIENNA,AUSTRIA,22.APR.15 - MOTORSPORTS, FORMULA 1 - Projekt Spielberg Red Bull Showrun, press conference PK Pressekonferenz Image shows motorsport consultant Helmut Marko (Red Bull) and chairman of the advisory boa
Die beiden F1-Österreicher unter sich: Marko und Lauda
© imago/GEPA pictures, imago sportfotodienst

​Doch nicht nur Ecclestone ist von dem jetzt nicht mehr so geheimen "Geheimplan" überrascht. Landsmann und Weggefährte Helmut Marko äußerte sich gegenüber der Bild zu Laudas Plänen: "Ich hätte mir das nie und nimmer vorstellen können. Er hat sich das eben als Ziel gesetzt, und was er sich in den Kopf setzt, erreicht er immer. Das ist typisch Niki Lauda."

Hamilton drückt auf die Bremse

Bilder des Tages - SPORT  Shanghai International Circuit, Shanghai, China. Sunday 9 April 2017. Niki Lauda, Non-Executive Chairman, Mercedes AMG, and Lewis Hamilton, Mercedes AMG, give the thumbs up. World SNE28042 PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY
Bald können sie wieder Selfies schießen - Lewis Hamilton und sein Team-Chef Niki Lauda
© imago/LAT Photographic, imago sportfotodienst

Ausgerechnet Lewis Hamilton, der selten dem Gaspedal die Bremse vorzieht, dämpft die Euphorie um Laudas Rückkehr. "Wenn er dabei ist, dann wäre das natürlich toll. Aber ich erwarte es nicht, und das kann niemand von ihm erwarten", erklärte der frisch gekührte Weltmeister und führte fort: "Man tauscht nicht mal eben eine Lunge aus, Niki hat viel Gewicht verloren."

Für die Formel-1-Fans heißt es weiter Daumen drücken, den "Kämpfer" Niki Lauda wollen sicherlich alle schnellstmöglich wieder auf den Beinen und beim Rennen sehen. Doch letztlich geht die Gesundheit auch immer vor.