"Bermuda-Dreieck Nordsee": Actionreiches Katastrophen-Event am 25. September um 20.15 Uhr

Wollen die Machenschaften des Energie-Konzerns aufdecken: Helikopterpilot Tom Jaeger (Hannes Jaenicke) und die PR-Angestellte Marie Niklas (Bettina Zimmermann)
Wollen die Machenschaften des Energie-Konzerns aufdecken: Helikopterpilot Tom Jaeger (Hannes Jaenicke) und die PR-Angestellte Marie Niklas (Bettina Zimmermann)

23. September 2011 - 11:45 Uhr

Spannender Öko-Thriller mit brillianten Schauspielern

Windparks, die zusammenbrechen, tote Fische und Möwen, die an Land gespült werden, gewaltige Strudel, die Schiffe und Menschen gnadenlos in die Tiefe reißen – "Bermuda-Dreieck Nordsee" zeigt am Sonntag, den 25.September, um 20.15 Uhr, was passieren könnte.

Hannes Jaenicke, Bettina Zimmermann und Gudrun Landgrebe sind die Stars des Öko-Thrillers, der mit einer packenden, hochbrisanten Story und sensationellen Effekten aufwartet. In weiteren Hauptrollen sind u.a. Josephine Preuß, Karoline Eichhorn, Walter Kreye, und Kai Lentrodt zu sehen.

Gibt es das sagenumwobene "Hexenloch" in der Nordsee doch?

Für Helikopterpilot Tom Jaeger (Hannes Jaenicke) ist es zunächst ein Einsatz wie jeder andere: Er soll Marie Niklas (Bettina Zimmermann), eine junge PR-Angestellte eines Energiekonzerns, zur Bohrplattform Wilhelmsand fliegen. Marie will dort ein großes Event vorbereiten, mit dem der Konzern den Startschuss für einen verheißungsvollen, neuen Geschäftszweig feiern will: Die CO²-Verpressung in leer gepumpte Gasfelder in der Nordsee. In Zeiten des bedrohlichen Klimawandels ein prestigeträchtiges, zukunftsweisendes und finanziell äußerst lukratives Geschäft.

Doch auf dem Weg zur Bohrinsel machen Tom und Marie eine grausame Entdeckung: Sie stoßen auf den Fischkutter von Toms Freund Claas Jensen (Rainer Sellien), der führerlos auf See treibt. Alle Menschen an Bord sind tot, von äußerer Gewalt ist jedoch nichts zu erkennen. Als die Küstenwache kurz darauf den Kutter bergen will, ist er wie von Geisterhand verschwunden. Gibt es tatsächlich das sagenumwobene "Hexenloch", von dem die Seemänner der Hallig seit jeher ehrfurchtsvoll berichtet haben? Toms Ex-Freundin Hannah (Karoline Eichhorn) beschäftigt sich seit Jahren mit dieser Sage und wurde bislang dafür belächelt. Sie vermutet eine Naturkatastrophe hinter diesem gewaltigen Strudel, der Schiffe und Menschen gnadenlos in die Tiefe reißt.

Als Toms Ziehtochter Sara (Josefine Preuß), die als Geologin auf der Bohrinsel des Energieriesen arbeitet, spurlos verschwindet und Marie bei ihrem Versuch sie zu finden in den Verdacht der Industriespionage gerät und fristlos gekündigt wird, tut sich das ungleiche Paar zusammen, um der Sache auf den Grund zu gehen. Gemeinsam wollen Tom und Marie Sara finden und die Machenschaften des Energie-Multis einmal genauer unter die Lupe nehmen. Bei ihren Recherchen kommen sie einer groß angelegten Vertuschungsaktion des Konzerns auf die Spur, deren Folgen das Leben unzähliger Menschen kosten könnte. Denn: die Lagerstätten für das CO² sind entgegen den Aussagen des Konzerns alles andere als sicher. Sind die unerklärlichen Vorkommnisse auf See nur die Vorboten einer noch viel größeren Katastrophe, die die Küstenregionen der Nordsee und ihre Bewohner heimsuchen wird?

Für Tom und Marie beginnt plötzlich ein verzweifelter Wettlauf gegen die Zeit, bei dem sich Konzernchefin Claudia Schelkin (Gudrun Landgrebe) als erbitterte Gegnerin zeigt, die mit aller Macht ihr tödliches Geheimnis schützen will und dabei vor keinem Mittel zurückschreckt.

Auch interessant