Berliner Stadtreinigung eröffnet Kaufhaus für Gebrauchtwaren

08. August 2020 - 13:00 Uhr

Die Berliner Stadtreinigung (BSR) hat am Samstag in Berlin-Reinickendorf ihr neues Gebrauchtwarenkaufhaus "NochMall" eröffnet. In dem Kaufhaus werden Waren aller Art angeboten, die Berliner in den BSR-Recyclinghöfen in Reinickendorf und Zehlendorf abgegeben haben. Bürger können gut erhaltene Dinge wie Möbelstücke, Kleidung, Geschirr, Haushaltsgeräte, Spielzeug oder Bücher auch selbst in das Haus in der Auguste-Viktoria-Allee bringen. Aktuell seien 15.000 Artikel vorrätig, so die BSR.

Die "NochMall" wolle mehr sein als ein weiteres Secondhand-Kaufhaus, sagte BSR-Chefin Stephanie Otto. "Die NochMall soll zu einem Erlebnisort für Nachhaltigkeit werden." Geplant seien daher auch Repair-Cafés, Workshops und Diskussionsveranstaltungen zum Thema Wiederverwendung und nachhaltige Produkte.

"Gebrauchtwarenkaufhäuser erweitern die Angebotspalette nachhaltig und sollten zu Orten werden, in denen ein neues Konsumverhalten ausprobiert und kreativ weiterentwickelt wird", erklärte Umweltstaatssekretär Stefan Tidow. "Wer so einkauft und Dingen ein zweites Leben schenkt, trägt zum Ressourcenschutz und zur Abfallvermeidung bei."

Quelle: DPA