Zuckersüße Babynews aus dem Berliner Zoo

Berliner Panda-Babys öffnen zum ersten Mal die Augen

18. Oktober 2019 - 17:16 Uhr

„Zwillinge entwickeln sich hervorragend“

Rund sechs Wochen nach ihrer Geburt haben die Panda-Zwillinge im Zoo Berlin zum ersten Mal die Äuglein geöffnet. Das zeigt ein aktuell veröffentlichtes Video des Berliner Zoos.

Das Sehvermögen wird in den kommenden Tagen immer weiter wachsen, bis die beiden dann zielstrebig umherlaufen können.

"Wir freuen uns sehr, dass sich die beiden so hervorragend entwickeln", so  Zoo- und Tierparkdirektor Dr. Andreas Knieriem. "Bisher haben wir die beiden immer 'den Großen' und 'den Kleinen' genannt, aber inzwischen sind die Geschwister in Größe und Gewicht fast gleichauf. Dank Meng Mengs nahrhafter Milch bringen beide nun rund 2 kg auf die Waage und sind inzwischen etwa 30 cm lang."

Zoogäste dürfen Pandas noch nicht besuchen

Panda Babys Berliner Zoo machen zum ersten Mal Augen auf
Langsam wächst auch das Fell der Pandabärchen immer stärker.
© via REUTERS, Handout ., joh/THO

Immer wieder gewährt der Berliner Zoo Einblicke in den Alltag der neugeborenen Pandas. Denn noch können Zoogäste die Beiden und Mama Meng Meng nicht besuchen.

Am 31. August 2019 brachte die Panda-Dame die zwei Babys auf die Welt. Vater Jiao Qing (9) ist, wie für Große Pandas typisch, nicht an der Aufzucht beteiligt.