RTL News>News>

Berlin wählt sein Abgeordnetenhaus

Berlin wählt sein Abgeordnetenhaus

Kreativer Wahlkampf

Kreativer war ein Wahlkampf nie – in Berlins Szenebezirken jedenfalls. Bis zuletzt wurde in den Hinterhöfen gebastelt an den kuriosesten Plakaten und Sprüchen: Endlager Prenzlauer Berg. Fahrräder brennen nicht. Mach dich zum Affen. Jeder hat hier seine Botschaft.

Der Wahlkampf der großen Parteien hat sich dagegen die längste Zeit dahingeschleppt, bis FDP-Chef Rösler mit seiner Attacke auf Griechenland und Merkel plötzlich ein Megathema gesetzt hat. Kein Ort in Berlin, kein Wahlkampfabschluss, wo nicht über den Koalitionskrach geredet wurde. Wowereit mit Überraschungsgast Larry Hagman, und dann ging SPD-Chef Gabriel in die Vollen, bringt sogar eine Neuwahl für den Bund ins Spiel.

SPD liegt vorn

Und so könnte die anfangs so kuschelige Wowi-Wiederwahl dann doch noch eine bundespolitische Bedeutung bekommen. Als die letzten Umfragen vor der Wahl gemacht wurden, schien noch alles klar: Die regierende Bürgermeisterpartei SPD unumstritten vorn mit 32 Prozent, CDU nur 21, Grüne stattliche 19,5, Linke schwache 11, FDP mit 3 desaströs draußen und die schräge Piratenpartei mit 5,5 Prozent drin, die seit Tagen den kuriosesten Wahlkampf machte.

Doch nun scheinen Röslers starke Worte zu verfangen. Die FDP legt offenbar im letzten Moment zu, auf Kosten der Union, die Kanzlerin düpiert. Merkel gerät in Not, weil sie die Stimmung an der Basis und auch bei den Unionswählern offenbar falsch eingeschätzt hat.

Ohne Chance auf den Sieg muss sich die Union in Berlin obendrein damit abfinden, dass sie mit den Grünen konkurrieren wird um den Posten des Juniorpartners im Roten Rathaus. So deutet zwar alles auf Rotgrün hin, daneben aber ist der Wahltag für manche Überraschung gut. Piraten machen es möglich.