Auf Berliner Wache

Polizisten sollen im Dienst Drogen genommen haben

Zwei Berliner Polizisten stehen im Verdacht, während ihres Dienstes Drogen konsumiert zu haben (Symbolbild).
Zwei Berliner Polizisten stehen im Verdacht, während ihres Dienstes Drogen konsumiert zu haben (Symbolbild).
© deutsche presse agentur

22. Juli 2020 - 14:34 Uhr

Drogenkonsum: Berliner Polizisten vom Dienst freigestellt

Während ihres Dienstes sollen zwei Berliner Polizisten Drogen konsumiert zu haben. Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln laut einer Mitteilung gegen die beiden. Es bestehe der Verdacht, dass die Beamten auf einer Wache Betäubungsmittel besessen und genommen haben. Sie dürften derzeit nicht zum Dienst kommen.

Beamte sollen Amphetamine konsumiert haben

Fahrzeuge der Polizei stehen vor der Wache auf dem Alexanderplatz
Auf der Wache am Berliner Alexanderplatz sollen zwei Polizisten während ihres Dienstes Drogen konsumiert haben.
© dpa, Jörg Carstensen, car pil jat

Nach RTL-Informationen ereignete sich der Vorfall auf der Wache am Berliner Alexanderplatz. Kollegen der beiden bemerkten den Drogenkonsum und meldeten dies.

Am Montag wurden die Privatwohnungen und Arbeitsplätze der beiden durchsucht. Dabei fanden die Ermittler Drogen, unter anderem Amphetamine. Die Beweismittel sollen jetzt ausgewertet werden.

Auch interessant