Hundebabys kraftlos und halb verdurstet

Berliner Polizei rettet drei Welpen aus Auto

Die Welpen seien schon ziemlich „fertig und kraftlos“ gewesen, schrieb die Polizei auf Twitter.
© Polizei Berlin

22. Mai 2020 - 8:21 Uhr

In dreckiger und kaputter Plastikkiste im Fußraum

In Berlin-Reinickendorf mussten drei kleine Welpen in einer dreckigen und kaputten Plastikkiste leben, die im Fußraum eines Autos abgestellt war. Am Auto hing ein Schild "Zu verkaufen". Offenbar wollte der Besitzer nicht nur seinen Wagen loswerden, sondern auch die kraftlosen und halb verdursteten Hundewelpen. Ein Fußgänger entdeckte zum Glück die erschöpften Vierbeiner.

Beamte telefonierten den Verkäufer heran

Der Mann sah am Dienstagabend die drei verlassenen Welpen in dem Auto und alarmierte die Polizei. Die Beamten telefonierten den Verkäufer heran. Ihm droht jetzt offenbar Ärger, wie die Polizei in dem Bericht auf Twitter schreibt. Die Polizei befreite die Welpen, sie kamen in einer sauberen Kiste in eine spezielle Sammelstelle.

Wichtige Hinweise beim Kauf eines Welpen

Die Polizei weist ausdrücklich darauf hin, beim Kauf eines Welpen auf folgende Hinweise zu achten:

  • Kaufen Sie möglichst Welpen, für die die nötigen Papiere vorliegen.
  • Beim Verkauf "aus dem Kofferraum" oder auf Lieferung sollten Sie immer misstrauisch werden.
  • Lassen Sie sich das Muttertier und/oder Geschwistertiere zeigen.
  • Auch ein "Schnäppchenpreis" kann ein Hinweis für unseriösen Handel sein.
  • Seriöse Händler achten auf einen guten Gesundheitszustand ihrer Welpen. Fordern Sie im Zweifel die Untersuchung durch einen Tierarzt.