RTL News>News>

Berlin: Passanten sagen Maskenverweigerern im Einkaufszentrum die Meinung

Corona-Gegner ziehen ohne Maske durch Einkaufszentrum

Berlin: Passanten sagen Maskenverweigerern die Meinung

Maske und Fernsehturm Berlin
Maske und Fernsehturm Berlin
www.imago-images.de, imago images/Steinach, Sascha Steinach via www.imago-images.de

Maskenverweigerer sorgen in Einkaufszentrum für Tumult

Mitten im Corona-Hotspot Berlin hat eine Gruppe Maskenverweigerer mit einem eigentümlichen Flashmob für Aufsehen gesorgt. In einem Youtube-Video, das inzwischen nicht mehr online ist, ist zu sehen, wie die Gruppe ohne Masken in ein Einkaufszentrum marschiert. „Maskenlos durch die Stadt“, dröhnt aus ihren Boxen zur Melodie von „Atemlos durch die Nacht“ von Helene Fischer. Sie singen, tanzen und rufen Sprechchöre. Viele Passanten schauen irritiert oder weichen dem Protestzug aus, aber manchen platzt auch der Kragen.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

​„Zieht euch Masken an, ihr Penner“

​„Zieht euch Masken an, ihr Penner“, ruft ein einzelner junger Mann der Gruppe zu. Und auch eine ältere Dame kann nicht stillschweigend mit ansehen, wie die Corona-Gegner durchs Einkaufszentrum ziehen und „Masken ab, Masken ab“, skandieren. „Masken an!“, ruft die Frau ihnen entgegen.

Trotz aller Warnungen laufen die Corona-Gegner ohne Masken in die Shopping-Mall und fordern auch andere Passanten auf, ihre Masken abzulegen. „Lächeln ist gesund, zeig mir deinen Mund“, rufen die Maskenverweigerer immer wieder. Ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes im Einkaufszentrum läuft währenddessen nur hektisch neben der Gruppe her, bis sie schließlich an einem anderen Ausgang wieder hinausläuft.

24.10.2020, Berlin: Ein Graffiti mit dem Hinweis, dass eine Maske zu tragen ist, ist auf dem Gehweg der Karl-Marx-Straße gesprüht. Zur Eindämmung der Corona-Pandemie wird die Maskenpflicht in Berlin ausgeweitet. Ab sofort gilt dies auch für belebte E
Coronavirus - Berlin
car bsc, dpa, Jörg Carstensen

Berliner Polizei will am Wochenende schärfer kontrollieren

Die Coronafälle in Berlin steigen seit Tagen. Allein am Samstag meldete die Stadt 416 Neuinfektionen, der 7-Tage Inzidenz liegt mit 119,1 weit über der kritischen Marke von 50. In Geschäften, öffentlichen Verkehrsmitteln und auf belebten Straßen im Zentrum herrscht Maskenpflicht, um die Verbreitung des Virus zu verlangsamen.

Die Berliner Polizei will am Wochenende mit stärkeren Kontrollen darauf drängen, dass sich Menschen an die Corona-Regeln halten. "Wir sind bis in die Nacht hinein unterwegs", sagte ein Polizeisprecher am Samstag. Rund 1.000 Polizisten sollen im Laufe des Tages eingesetzt werden, die Hälfte davon von der Bundespolizei.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

TVNOW-Dokus: Corona und die Folgen

Das Corona-Virus hält die Welt seit Wochen in Atem. Auf TVNOW finden Sie jetzt spannende Dokumentation zur Entstehung, Verbreitung und den Folgen der Pandemie.

Weitere Videos zum Thema Coronavirus finden Sie hier

Playlist: 30 Videos