Berlin: Nach Autosturz in Fluss auch Fahrer (†18) gestorben

Auto war aus ungeklärter Ursache in Fluss gestürzt

Zwei Tage nach dem Sturz eines Autos in den Fluss Dahme in Berlin ist auch der 18-jährige Fahrer gestorben. Das teilte die Polizei unter Berufung auf das behandelnde Krankenhaus mit.

Auto in Fluss Dahme in Berlin gestürzt
Taucher hatten die Insassen gerettet bevor das Auto aus dem eiskalten Fluss geboren wurde.

Schon in der Nacht zuvor war die 20 Jahre alte Beifahrerin gestorben, nachdem sie ebenfalls 40 Minuten im eisigen Wasser im Stadtteil Köpenick im Auto eingesperrt gewesen war. Taucher der Feuerwehr hatten die beiden aus dem gesunkenen Fahrzeug geholt. Zwei weitere junge Leute hatten sich knapp gerettet. Das Auto war in der Nacht zum Dienstag aus unbekannter Ursache von einer Brücke in den Fluss gestürzt und untergegangen.