Berlin: Mieter hinterlässt 19 Klapperschlangen

09. Oktober 2014 - 14:48 Uhr

Mieter ist verschwunden

19 hochgiftige Klapperschlangen hat ein Mieter in einer Berliner Wohnung hinterlassen. Der Hauseigentümer hatte dem Mann gekündigt und wollte die Wohnung besichtigen, wie die Polizei mitteilte. Dabei entdeckte er die "bunte Sammlung von Klapperschlangen unterschiedlichster Arten", die in verschiedenen Terrarien gehalten wurden.

Der Mieter selbst ist verschwunden. Der 36-Jährige sollte bis Ende September ausziehen, hatte sich aber nicht bei dem Hauseigentümer gemeldet. Als dieser nach dem Stand der Dinge schauen wollte, entdeckte er die Klapperschlangen. Aufgrund des Zustands der Wohnung sei davon auszugehen, dass die Tiere bereits mehrere Tage nicht versorgt wurden, sagte ein Polizeisprecher. Ein Amtstierarzt habe den sofortigen Abtransport der Schlangen angeordnet.