RTL News>News>

Berlin: Mann vergreift sich an Kind in der Straßenbahn - Polizei bittet um Mithilfe

Berliner Polizei sucht mit Bildern

Mann soll in der Straßenbahn einem Kind in den Schritt gegriffen haben

Mann wegen Kindesmissbrauchs gesucht
Die Berliner Polizei sucht nach diesem Mann, der sich in einer Straßenbahn an einem Kind vergangen haben soll.
Polizei Berlin

Polizei bittet um Mithilfe

Wer kennt diesen Mann? Die Polizei Berlin hat Fotos eines mutmaßlichen Missbrauchstäters veröffentlicht und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Der Mann soll sich in einer Straßenbahn an einem Kind vergriffen haben. Der Vorfall ereignete sich bereits im November 2019.

Übergriff in der Straßenbahn M13

Der abgebildete Mann steht im Verdacht, am Donnerstag, 14. November 2019, zwischen 14.40 Uhr und 14.45 Uhr einem unbekannten Kind in der Straßenbahn der Linie M 13, in Fahrtrichtung Wedding zwischen den Haltestellen Roederplatz und Möllendorffstraße Straße Ecke Storkower Straße in den Schritt gegriffen zu haben.

Polizei darf Fotos nicht sofort veröffentlichen

Wenn der Vorfall bereits über ein halbes Jahr her ist – warum sucht die Polizei dann erst jetzt? Ermittler stehen bei einer öffentlichen Suche mit Bildern vor hohen Hürden. Ob und wann Ermittler überhaupt an die Öffentlichkeit gehen dürfen, erklärt eine Staatsanwältin hier.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

So soll der Verdächtige aussehen

  • ca. 75 Jahre alt
  • wenige Haare
  • kräftige Statur
  • dunkle Kleidung

Wer kennt den Mann?

Wer kann Angaben zur Identität des abgebildeten Mannes und/oder zu seinem Aufenthaltsort machen? Wer kann weitere sachdienliche Hinweise geben?

Hinweise nimmt das Landeskriminalamt in der Keithstraße 30 in Berlin-Tiergarten unter der Rufnummer (030) 4664-913501, per Fax unter der Nummer (030) 4664-913599, per E-Mail an lka135@polizei.berlin.de oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.