Böse Kommtare im Netz

Klima-Streit um Merkel-Weihnachtsbaum

Instabaum
Instabaum

25. November 2019 - 15:29 Uhr

Kritik, aber auch viel Zustimmung

Der Tannenbaum ist für viele Menschen in der Weihnachtszeit nicht wegzudenken. Dennoch gibt es Streit um dieses geliebte Brauchtum, zumindest wenn die Angela Merkel einen Baum aufstellen lässt, genauer gesagt drei davon. Unter dem Instagram-Post der Bundeskanzlerin findet sich neben zustimmenden Kommentaren auch Kritik, die der Bundesregierung "Heuchelei" und mangelndes Engagement für den Klimaschutz vorwerfen.

Abstimmen: Eure Meinung ist gefragt!

"Was sagt Greta dazu?"

"Warum pflanzt man da nicht einfach 3 Bäume?", fragt beispielsweise User oliwinklerson. "Ein Baum wäre angemessen und genug. Lasst die Bäume leben!", findet egni52. Ein gewisser just_a_brother_giving_love stellt sich die Frage: "Was sagt den Greta dazu?" Und antwortet selbst: "Scheiß Heuchler seid ihr alle aber hey, eine Co2 Steuer reicht ja."

Auch einer, dem seinem Namen nach ein gewisses Mitspracherecht bei dieser Sache zustünde, meldet sich: "In Zeiten des Klimawandels und des allgemeinen Waldsterbens ein eher trauriges Signal!!!! Endlich umdenken, bitte Mehr Nachhaltigkeit!!! Und Mehr echtes Evangelium!!!", postet jesus.der.erlöser mit vielen Herzen und anderen Emojis.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

"Frohe Weihnacht von deinen Freuden aus Amerika, Deutschland"

Tannenbaum
Positive, ausgewogene und negative Kommentare finden sich zum Thema Tannenbaum unter dem Post der Bundeskanzerlin.

Andere User keilen gegen die Kritiker zurück. "Mein Gott. Könnt ihr nicht einmal zu Weihnachten und dessen Vorzeit die Klappe halten.... Ihr bescheuerten Klimaidioten. Bevor ihr die Klappe aufmacht. Könntet ihr doch jeden Monat ein Baum Pflanzen... Jammern tut ihr immer. Irgendwann ist genug", meint benjak90. Dem stimmt jean_he zu: "Wie sehr es mich interessiert hat, die ersten negativen Kommentare zu lesen. Es werden Tannenbäume verwendet, die genau hierfür gepflanzt wurden. Das ist nicht verwerflich und tangiert den Klimaschutz auch nicht. Man kann sich auch über alles aufregen. Bleibt wenigstens den grundlegenden Traditionen treu."

Viele Menschen finden den Baum aber auch klasse, freuen sich einfach und hinterlassen positive Kommentare. "Dein Tannenbaum ist sehr schön. Frohe Weihnacht von deinen Freuden aus Amerika, Deutschland", wünscht beispielsweise davefuller84. "Sehr schön", lobt chrissi_882. Userin Dianamack007 hätte gern ein Foto nach dem Schmücken: "Wunderschön!! Please send a picture once the tree(s) are decorated!", schreibt sie.

"No Tannenbaum, no Tannenbaum": Erste Städte verzichten aufs Weihnachts-Grün

Tatsächlich wollen die ersten Städte und Gemeinden bereits in diesem Jahr auf Weihnachts-Tannen verzichten – aus Klimaschutz-Gründen. Das berichten regionale Medien. So soll es etwa in Landau in Rheinland-Pfalz dieses Jahr rund 100 Tannen weniger in der Innenstadt geben.

Nach Einschätzungen des Landes-Umweltministeriums hat diese Aktion hauptsächlich einen symbolischen Charakter – wirklich viel CO2 werde so nicht gespart. Aber auch die Kreisstadt Großenhain in Sachsen denkt angeblich darüber nach, ob man die Weihnachts-Tradition möglicherweise auf Eis legen sollte. Ob in den kommenden Jahren weitere Städte nachziehen?

Auch RTL verzichtet in diesem Jahr aus Nachhaltigkeits-Gründen auf zwei große Weihnachtsbäume, die bisher immer auf dem Vorplatz und in der Kantine standen.

Lesen Sie zu diesem Thema auch: "Verrückt oder nachhaltig? Weihnachtsbaum mieten statt kaufen."