Berlin: Drei ausgesetzte Babys haben dieselbe Mutter

9. Mai 2018 - 22:51 Uhr

Wer kennt die Mutter der ausgesetzten Säuglinge?

Es ist ein bisher ungelöster Kriminalfall. In den Sommern der letzten drei Jahre werden Säuglinge gefunden - im September 2015, im August 2016 und im August 2017. Alle wurden im Raum Berlin, Brandenburg ausgesetzt. Nun ist klar: Die Findel-Kinder sind Geschwister. Und die Polizei sucht nach ihrer Mutter.

Die Polizei geht einem aktuellen Hinweis nach

Untersuchungen zeigen, dass die drei Säuglinge dieselbe Mutter haben. Die Berliner Polizei sucht jetzt nach einer Frau, die seit 2015 jeweils in den vergangenen Sommern hochschwanger war und zwischen Anfang August und Anfang September ein Kind gebar. Es sei mittlerweile ein Hinweis eingegangen, dem man nun nachgehe, sagte eine Polizeisprecherin. Ob die Kinder auch den gleichen Vater haben, ist bisher unbekannt.

Klar ist: Die Säuglinge wurden immer an Stellen abgelegt, an denen sie zeitnah gefunden wurden. Eines der Babys wurde im August 2016 vor der Haustür von Heike Krieger abgelegt - nur in ein Tuch gewickelt. Im Interview spricht sie über den mysteriösen Fall der ausgesetzten Babys.