Berlin bekommt Zentrum für Jazz und improvisierte Musik

20. Januar 2020 - 19:00 Uhr

In Berlins frühere Münzprägeanstalt "Alte Münze" soll ein Zentrum für Jazz und improvisierte Musik entstehen. Die Stadt verspricht sich davon eine fest in der Szene verankerte Institution, die sich gegenüber anderen Sparten der freien Musikszenen wie zeitgenössische Musikgenres, experimentelle Popmusik oder transkulturelle Musik öffnet, wie es in einer Mitteilung vom Montag heißt.

Das Konzept sei gemeinsam von der Deutschen Jazzunion, der IG Jazz Berlin und dem Musiker Till Brönner entwickelt worden und gehe zurück auf die Idee eines "House of Jazz" von Brönner. "Der Jazz braucht eine Ankerinstitution, nicht nur in Berlin, sondern bundesweit", sagte Kultursenator Klaus Lederer (Linke) laut Mitteilung.

Quelle: DPA