Falk H. nach Angriff bei Berka (Thüringen) verurteilt

Nach Angriff auf seinen Nachbarn: „Sensenmann von Berka“ kommt mit milder Strafe davon

Falk H. wurde zu einer Geldstrafe verurteilt.
Falk H. wurde zu einer Geldstrafe verurteilt.
Patrick G.

So einen Nachbarschaftsstreit wünscht sich niemand: Falk H. (57) attackierte seinen Nachbarn mit einer Motorsense und verletzte ihn am Bein, schlug ihm obendrein ins Gesicht. Patrick G. (31) rief daraufhin die Polizei, nun wurde Falk H. vor Gericht verurteilt. Aber: Der „Sensenmann von Berka“ kommt mit einer eher milden Strafe davon.

Streit zwischen Nachbarn bei Berka: Falk H. soll Haus von Patrick G. beschädigt haben

Immer wieder soll Falk H. den Putz am Haus seines Nachbarn im Umkreis von Berka in Thüringen beschädigt haben. Bei einem Besuch vor Ort zeigt uns Patrick G. die Schäden an seiner Wand – offenbar verursacht durch die Motorsense des 57-Jährigen.

Das Besondere an diesem Nachbarschaftsstreit: Patrick G. und Falk H. sind nicht einfach nur Nachbarn. Laut dem 31-Jährigen war Falk H. früher sein Stiefvater, lebte mit Patrick G.s Mutter zusammen, warf diese jedoch später aus dem Haus.

Lese-Tipp: Nachbarschaftsstreit eskaliert: Mann (57) geht mit Motorsense auf 31-Jährigen los

Nach Angriff mit Motorsense: Gericht verurteilt Täter zu Geldstrafe

Nachbarschaftsstreit Berka
Patrick G. wurde von seinem Nachbarn angegriffen.
RTL

Als Falk H. im vergangenen August erneut mit seiner Sense im Garten zu Werke geht, konfrontiert sein jüngerer Nachbar ihn. Der 57-Jährige kommt mit seinem gefährlichen Werkzeug immer näher und schneidet Patrick G. schließlich ins Bein. Dieser wird laut, beleidigt seinen ehemaligen Stiefvater und bekommt daraufhin einen harten Schlag ins Gesicht – alles festgehalten auf einem Handyvideo von Patrick G.

Nachdem der 31-Jährige die Polizei verständigt hatte, nahm diese Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung, Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch gegen Falk H. auf. Knapp neun Monate später wurde nun ein Urteil gefällt: Der „Sensenmann“ kommt mit einer Geldstrafe davon, er muss 200 Tagessätze à 30 Euro zahlen, 6.000 Euro insgesamt also.

Ob der Streit zwischen Patrick G. und Falk H. damit endgültig beigelegt ist? Fraglich. Vorerst wohnen die beiden Nachbarn weiter direkt nebeneinander... (jda)