Angriff auf Iran?

Trump suchte nach Optionen für einen Angriff auf den Iran

United States President Donald J. Trump participates in a round table meeting on education in the Cabinet Room of the W
United States President Donald J. Trump participates in a round table meeting on education in the Cabinet Room of the W
© imago images/MediaPunch, Sarah Silbiger via www.imago-images.de, www.imago-images.de

17. November 2020 - 12:05 Uhr

Trump wurde von seinen Beratern abgehalten

US-Präsident Trump fragte in einer Sitzung des Oval Office am Donnerstag hochrangige Berater, ob er in den kommenden Wochen Optionen habe, gegen die Hauptatomanlage des Iran vorzugehen. Das berichtet die New York Times und beruft sich auf vier aktuelle und ehemalige US-Beamte. Das Treffen soll demnach einen Tag nachdem internationale Inspektoren einen signifikanten Anstieg des Bestands an Nuklearmaterial im Land gemeldet hatten, stattgefunden haben.

US-Vizepräsident Pence und Außenminister Pompeo sind wohl eingeschritten

Eine Reihe hochrangiger Berater haben den Präsidenten davon abgehalten, einen Militärschlag durchzuführen, berichtet die New York Times weiter. Die Berater – darunter Vizepräsident Mike Pence, Außenminister Mike Pompeo und andere – warnten, dass ein Angriff gegen die iranischen Einrichtungen in den letzten Wochen von Trumps Präsidentschaft leicht zu einem größeren Konflikt führen könnte.

Das Weiße Hause hat bisher nicht auf Anfragen der Zeitung reagiert.