Bergleute demonstrieren in Donezk für prorussische Separatisten

28. Mai 2014 - 19:47 Uhr

Im ostukrainischen Donezk demonstrieren bis zu 1.000 Bergleute für die prorussischen Separatisten und gegen die Militäroffensive der Regierung. "Kiew regiert uns nicht mehr, wir werden das nicht länger akzeptieren", rief einer der Anführer der ausgerufenen Volksrepublik Donezk, Denis Puschelin, den Arbeitern zu. Sie waren aus der gesamten Donbass-Region, dem Kohlerevier der Ukraine, in Bussen zu der Kundgebung gebracht worden.

Die Demonstranten, Mitglieder der größten ukrainischen Bergarbeiter-Gewerkschaft, schwenkten Fahnen der Separatisten. Auf Bannern war zu lesen: "Wir werden die Macht des Donbass wiederbeleben." Die Region gilt als industrielles Herz des Landes. Die Stimme der Bergleute dort hat großes Gewicht. Einige kleinere Bergarbeiter-Gewerkschaften distanzierten sich indes von den Protesten. "Wir haben diese Aktion nicht organisiert", sagte etwa der Vorsitzende der Unabhängigen Bergbau-Gewerkschaft des Donbass, Mikola Wolinko.