"Es ist eine gute Geschichte"

Ben Affleck, wie kam es zur Reunion mit Jennifer Lopez?

Ben Affleck und beim 78. Venice International Film Festival 2021.
Ben Affleck und beim 78. Venice International Film Festival 2021.
© imago images/ZUMA Wire, Marilla Sicilia via www.imago-images.de, www.imago-images.de

03. Dezember 2021 - 10:19 Uhr

Ben Affleck im Interview mit dem "Wall Street Journal"

"Bennifer" waren DAS Liebes-Comeback 2021. Ihre gemeinsame Geschichte ist eine, die das Leben schreibt: Von 2002 an zusammen, trennte sich 2004 der Weg von Ben Affleck (49) und Jennifer Lopez (52). 17 Jahre später fanden sie erneut zueinander. Das "Wall Street Journal" hat Ben Affleck nun gefragt, wie es denn zu dieser Liebes-Reunion gekommen ist – und der antwortet merkwürdig...

"Es ist eine großartige Geschichte"

"Ich kann sagen, dass es schön für mich ist", so der Schauspieler vielsagend gegenüber dem "Wall Street Journal". Dann weicht er der Frage erfolgreich aus: "Mein Leben spiegelt jetzt nicht nur die Person wider, die ich sein möchte, sondern die Person, als die ich mich wirklich fühle. Die Person ist nicht perfekt, aber sie ist jemand, der sich sehr bemüht, ehrlich, authentisch und verantwortlich zu sein. Es ist schwer zu sagen, wer mehr davon profitiert, ohne ins Detail zu gehen."

Am Ende seiner Antwort gibt er dann aber noch einen Hinweis auf die romantische Wende in seinem Leben: "Ich kann nur sagen, dass ich mich großartig fühle, sehr gesund zu sein. Und es ist eine gute Geschichte. Es ist eine großartige Geschichte. Und weißt du, vielleicht erzähle ich es eines Tages. Ich schreibe alles auf. Und dann zünde ich es an", so Affleck.

Eine Quelle hatte dem "People" Magazin vor ein paar Tagen gesteckt, dass die Liebe der beiden "vom Schicksal vorherbestimmt" sein musste. Und an diese schöne Vorstellung kann man sich als Fan doch auch klammern… (rla)

Im Video: "Bennifer" knutschen auf dem Roten Teppich