Ben Affleck: Er liebt die Zusammenarbeit mit seinem Kumpel Matt Damon

Ben Affleck und Matt Damon
© BANG Showbiz

21. Januar 2021 - 19:00 Uhr

Ben Affleck fühlte sich "bereichert", als er mit Matt Damon an ‘The Last Duel’ arbeitete.

Die Filmindustrie hat sich sehr verändert, seit Ben Affleck (48) und Matt Damon (50) sie 1997 durch den Film 'Good Will Hunting', in dem sie die Hauptrollen übernahmen, zum ersten Mal erobert haben.

Einst zwei Freunde, die über Nacht zu Stars wurden und im darauffolgenden Jahr für das gemeinsam geschriebene Drehbuch des Streifens sogar einen Oscar bekamen. Die Erinnerungen an diesen frühen Durchbruch kamen wieder auf, als Damon und Affleck kürzlich bei für eine Frage-Antwort-Runde für Bens neuen Film 'Out of Play - Der Weg zurück', das Damon moderierte, zusammenkamen. Das Sportdrama über einen High-School-Basketballtrainer mit einem Alkoholproblem, das für Affleck eindeutig ein persönliches Herzensprojekt ist, brachte ihm einige der besten Kritiken seiner Karriere ein. Die beiden Hollywood-Stars sprachen über die Art von Dramen, die sie anfangs gerne gemacht haben - und die sie hoffentlich fortsetzen werden. Auch mit ihrer erwarteten Reunion, die später in diesem Jahr ansteht: Ridley Scotts 'The Last Duel'.

Der neue Film, den die beiden zusammen mit Nicole Holofcener geschrieben haben, ist ein Novum für die Schauspieler, da es sich um ein mittelalterliches Stück handelt. Und es steht im Einklang mit dem erneuten Wunsch beider Schauspieler, ihre Karrieren wieder auf persönliche Interessen auszurichten. "Diesen Film mit dir zu beenden", sagte Affleck zu Damon, "es ist so viel bereichernder, mit jemandem zu arbeiten, den ich kenne und liebe, und die Tatsache, dass ich [dich] sehen und Zeit mit dir verbringen und mit dir abhängen kann. Die Erkenntnis, dass die Zeit vergeht und dass die Art und Weise, wie man seinen Tag verbringt, sein Leben bestimmt […] ist wirklich wichtig. Und es trägt, denke ich, zur Qualität deiner Arbeit bei", schwärmte Affleck.

BANG Showbiz