Wir feiern heute den Tag der Waffel!

Belgische und bergische Waffeln mit Puderzucker, Sahne und Kirschen

26. März 2019 - 9:53 Uhr

Waffel-Rezepte für Schleckermäuler

Kinder lieben sie ganz besonders: Waffeln! Aber Hand aufs Herz: Auch Erwachsene können wohl kaum dem Duft einer frisch gebackenen Waffel widerstehen. In unserem Video zeigen wir Ihnen, wie belgische und bergische Waffeln gebacken werden und worin sie sich unterscheiden.

Belgische Waffeln: Aus Lüttich oder aus Brüssel?

Waffeln, ob sie nun aus Belgien sind oder im Bergischen gereicht werden, bestehen immer in der Hauptsache aus Mehl, Butter, Eiern und Milch. Dazu kommen Backtriebmittel, traditionell verwendet man dazu in Belgien klassische Backhefe, so dass der Teig vor der Verwendung richtig gehen muss. Sie können dazu aber auch Backpulver verwenden. In der Variante aus Brüssel werden Eigelb und Eiweiß getrennt. Das zu Eischnee geschlagene Eiweiß kommt dann am erst am Ende zum fertigen Teig dazu, damit er noch fluffiger wird. In der Lütticher Variante wird Hagelzucker zum Teig hinzugefügt, der dann beim Backen im Waffeleisen schön karamelisiert.

Der Klassiker aus Deutschland: Die bergische Waffel

Herzwaffel in einem Waffeleisen
Frische Waffeln lassen sich in einem Waffeleisen schnell und einfach zubereiten.
© iStockphoto

Die bergische Waffel ist ganz klar Bestandteil der berühmten bergischen Kaffeetafel. In ihrem Teig wird weniger Backtriebmittel verwendet, so dass sie insgesamt fester wird. Dazu gehören traditionell eingedickte wahlweise Sauerkirschen und frisch geschlagene Sahne, sahniger Milchreis mit Zimt oder Vanilleeis. Hmmm - lecker!

Zutaten für belgische und bergische Waffeln

Belgische Waffeln

  • 2 Stück Eier
  • 0,5 Liter Milch
  • 100 Gramm Butter geschmolzen
  • 75 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 300 Gramm Mehl
  • 50 Gramm Puderzucker
  • Schlagsahne
  • Speiseöl

Bergische Waffeln

  • 125 Gramm Butter weich
  • 75 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Stück Eier
  • 250 Gramm Weizenmehl
  • 0,5 Teelöffel Backpulver
  • 180 ml Buttermilch
  • 2 Esslöffel Honig flüssig
  • 1 Glas Kirschgrütze oder saure Kirschen
  • Schlagsahne
  • Speiseöl

Zubereitung: Belgische und bergische Waffeln

Belgische Waffeln

  • Mehl und Backpulver vermischen. Eine Mulde bilden und Salz, Zucker, Butter und die ganzen Eier hineingeben. Mit der Milch langsam vermischen, bis der Teig glatt ist. Waffeln mit wenig Öl in dem vorgeheizten Waffeleisen backen. Mit Puderzucker bestäuben und mit Schlagsahne servieren.

Bergische Waffeln

  • Weiche Butter in einer Schüssel mit einem Handrührgerät geschmeidig rühren. Zucker, Vanillezucker und Salz hinzufügen. Dann die ganzen Eier dazu geben. Mehl und Backpulver vermischen und abwechselnd mit der Buttermilch in den Teig unterrühren. Dann den Honig hinzufügen.
  • Die Waffeln mit wenig Öl in dem vorgeheizten Waffeleisen backen. Mit Puderzucker bestäuben und mit heißen Kirschen und Schlagsahne servieren.