Belastete Spielzeuge noch immer im Handel

11. Februar 2016 - 21:58 Uhr

Die meisten der von Stiftung Warentest bemängelten Spielzeuge sind offenbar nach wie vor erhältlich.

Das habe eine Recherche im Internet ergeben, teilte das Büro von Bärbel Höhn, Vize- Fraktionschefin der Grünen im Bundestag, mit. "Die bei Stiftung Warentest als besonders stark belastet getesteten Spielzeuge kann man überwiegend noch im Handel bekommen", heißt es in der Mitteilung. "Lediglich zwei Rückrufe gab es nach unserem Kenntnisstand."

Gefunden wurde etwa weiter eine Holzeisenbahn und eine Puppe. Sie gehörten zu den stark mit gesundheitsschädlichen Stoffen belasteten Spielwaren.