"Er lief nervös hin und her"

Bekannte packt aus: Christian B. sprach über Madeleine McCann

25. Juni 2020 - 8:36 Uhr

Als das Gespräch sich um Maddie drehte, wurde Christian B. nervös

Christian B. wird verdächtigt, 2007 die dreijährige Madeleine McCann im portugiesischen Praia da Luz entführt und ermordet zu haben. Lenta J. erinnert sich im RTL-Interview, wie der Verdächtige mal über das vermisste Mädchen sprach – offenbar nicht zum ersten Mal. Sie lernte den Mann 2013 in Braunschweig kennen. Er betrieb einen Kiosk in ihrer Nachbarschaft. Damals machte sie sich keine Gedanken über das, was Christian B. über Maddie sagte. Im Nachhinein betrachtet kommt es Lenta allerdings schon eigenartig vor. Im Video erzählt sie von dem Gespräch damals.

Christian B., Verdächtiger im Vermisstenfall Maddie McCann
Christian B. wird verdächtigt, Maddie McCann entführt und ermordet zu haben.
© Privat

Zu ihr war Christian B. immer freundlich

Als Christian B. seinen Kiosk in Braunschweig eröffnete, lud er laut Lenta J. die ganze Nachbarschaft ein, damit man sich gegenseitig kennenlernen konnte. Lenta J. kam danach ab und zu mal vorbei, wenn sie schnell ein paar Besorgungen machen wollte, erzählt sie. Christian B. sagte damals, dass er eine Zeit lang in Portugal gelebt hatte. Er ging demnach dabei auch ganz offen mit seinem kriminellen Vorleben um. Er habe sich in Portugal mit ein paar kleineren Jobs durchgeschlagen, aber durch Drogen sei er ein wenig abgerutscht. In Deutschland wolle er jetzt ein neues Leben anfangen. Diebstahl, Drogen, Ärger mit der Polizei – dieses Leben wolle er nicht mehr.

Als der schlimme Verdacht gegen Christian B. öffentlich wurde, war Lenta J. völlig schockiert. "Ich hätte niemals damit gerechnet, dass er einem Kind sowas antun könnte", erzählt sie im Interview. Christian B. sei ihr völlig normal vorgekommen. "Im Kiosk selber war er eigentlich immer ein sehr freundlicher Mensch, war lustig, hatte immer einen lockeren Spruch auf den Lippen, war auch immer gut gekleidet", erinnert sie sich. Etwas Negatives habe sie nicht finden können.

Christian B. hatte damals eine 17 Jahre alte Freundin

Inzwischen weiß sie jedoch, dass hinter der freundlichen Fassade von Christian B. ein anderer gesteckt haben muss. Er war damals mit einem erst 17 Jahre alten Mädchen zusammen. Als Lenta sie vor einer Weile wiedertraf, vertraute sie ihr an, dass ihr Ex-Freund sie damals geschlagen und gewürgt habe. Auch ein Nachbar erzählte, dass der Kioskbesitzer ihm gegenüber gewalttätig geworden sei.

Auch wenn der Kontakt zu Christian B. schon vor Jahren abbrach, als er seinen Kiosk in Braunschweig schloss und wegzog, beschäftigt es Lenta J. sehr, was ihm vorgeworfen wird. Sie hofft, dass der Fall jetzt schnell geklärt wird. "Man ist sehr aufgewühlt, ob er es gemacht hat, ob er es nicht gemacht hat", sagt sie. Wohnte Maddies Mörder wirklich so nah in ihrer Nachbarschaft? Eine unheimliche Vorstellung, denn auch sie selbst ist Mutter und in der Nachbarschaft gebe es viele Kinder.

TVNOW-Doku zum Fall Maddie McCann
Alles zum mysteriösen Verschwinden der kleinen Maddie McCann in der TVNOW-Doku
© RTL

TVNOW-Doku: Der Fall Maddie - haben sie endlich den Richtigen?

Hat die Polizei diesmal endlich den richtigen Tatverdächtigen? Lässt sich der Fall jetzt endlich aufklären? Mehr dazu sehen Sie in der TVNOW-Doku "Der Fall Maddie – haben sie endlich den Richtigen?".