RTL News>News>

Beim Keschern am Borkumer Hafen: Junge fängt zufällig seltenes Seepferdchen

"Das hat es bei uns seit 50 Jahren nicht gegeben"

Beim Keschern am Borkumer Hafen: Junge fängt zufällig seltenes Seepferdchen

Ein seltenes Kurzschnäuziges Seepferdchen schwimmt im Aquarium
Ein seltenes Kurzschnäuziges Seepferdchen schwimmt im Nordsee Aquarium Borkum. Foto: --/Nordseeheilbad Borkum GmbH /dpa/Archivbild
deutsche presse agentur

Was für ein Glücksfang!

Da staunte der kleine Junge nicht schlecht: Beim Keschern im Borkumer Hafen entdeckte er plötzlich ein Seepferdchen in seinem Netz. Aufgeregt zeigte er es seinen Eltern und brachte es gemeinsam mit ihnen zum Nordsee Aquarium auf der Insel. Und auch Aquarium-Betreiberin Maria Oetjen war überrascht über den seltenen Fang.

"Wir sind natürlich happy"

Seepferdchen sind normalerweise sehr schwer ins Netz zu kriegen, weiß Maria Oetjen. „Das hat es bei uns seit 50 Jahren nicht gegeben, dass ein Seepferdchen lebend gefangen wurde. Wir sind natürlich happy“, erzählt sie. Weltweit gibt es rund 100 verschiedene Arten von Seepferdchen. Bei dem Glücksfang auf Borkum handelt es sich um ein seltenes Kurzschnäuziges Seepferdchen. Sie werden bis zu 15 cm lang.

Seepferdchen hat einen neuen Mitbewohner

Und damit nicht genug: Nur zwei Wochen später entdeckten Fischer auf einem Kutter erneut ein Seepferdchen im Netz. Auch das durfte im Nordsee Aquarium von Maria Oetjen und ihrem Ehemann Ihno einziehen. Beide Seepferdchen schwimmen jetzt in einem eigenen Becken. So kann auch der Borkumer Junge seinen Glücksfang regelmäßig besuchen.

Quelle: DPA / RTL.de