Bei Kollision in Trabi eingeklemmt: 61-Jähriger stirbt

Blaulicht an einem Fahrzeug des Rettungsdienstes. Foto: Soeren Stache/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

01. August 2020 - 18:42 Uhr

Bei einer Kollision von zwei Autos ist ein Mann im Landkreis Vorpommern-Rügen tödlich verletzt worden. Er sei bei dem Frontalzusammenstoß auf der Landstraße 23 zwischen Barth und Löbnitz in seinem Trabant eingeklemmt worden, teilte die Polizei am frühen Samstagabend mit. Ein Notarzt habe nur noch den Tod des 61-Jährigen feststellen können. Die 38 Jahre alte Fahrerin des anderen Autos wurde schwer verletzt mit einem Hubschrauber in eine Klinik geflogen.

Details zum Unfallhergang wurden zunächst nicht bekannt. Die Staatsanwaltschaft wies einen Experten an, ein Gutachten zu erstellen.

Quelle: DPA