Sparen kann so einfach sein

Die besten Gutschein-Deals der Woche - bei Foodspring, Möbel Höffner & Co.

Mit Gutscheinen lässt sich in vielen Online-Shops wie Amazon & Co. Geld sparen.
© iStockphoto

03. März 2021 - 15:33 Uhr

Gutschein nutzen und beim Online-Shopping Rabatt bekommen

Der Preis ist stark, aber noch nicht stark genug? Mit Gutschein-Codes lässt sich beim Online-Shopping das Optimum herausholen. Shops wie Amazon, Ebay oder auch Lidl gewähren immer wieder satte Rabatte – und mit Codes sind oft noch einige Prozentpunkte Preisabzug drin, zum Teil selbst bei reduzierten Waren. Das lohnt sich dann doppelt. Wir stellen hier die Gutschein-Highlights der Woche vor, damit Sie den für sich besten Deal bekommen. Wichtig: Die Angebote sind oft zeitlich begrenzt.

Foodspring: Höchste Zeit, sich in Form zu bringen

Der Sommer naht, das T-Shirt-Wetter ist da, aber die Strandfigur noch nicht? Der leichteste Weg führt über Sport und gesunde Ernährung. Doch wer sich nun denkt: Keine Lust auf Diäten, der kann sich beruhigt zurücklehnen. Foodspring bietet nämlich Superfoods aller Art, mit denen Sie sich fit snacken können. Dabei können Sie sogar 15 Prozent auf Ihre Bestellung sparen. Über diesen Gutschein können Sie das gesamte Sortiment vergünstigt kaufen. Der Mindestbestellwert beträgt 29 Euro. Das Angebot kann noch bis zum 10. März 2021 eingelöst werden.

Möbel Höffner: Sonnige Tage rufen nach neuen Gartenmöbeln

Es ist offiziell Frühling und die Sonne scheint so schön. Die Menschen halten sich wieder vermehrt in ihren Gärten und auf Balkonen auf. Da muss auch die richtige Ausstattung her. Deswegen gewährt Möbel Höffner seinen Kunden 15 Prozent Rabatt auf gekennzeichnete Artikel aus der Kategorie Gartenmöbel. Über diesen Gutschein können Neu- und Bestandskunden sparen. Das Angebot gilt bis zum 15. März 2021. Mindestbestellwert: 10 Euro.

Steuertipps.de: Bei der Steuererklärung Spaß haben und sparen?

Es ist mal wieder soweit. Die Steuererklärung für das Jahr 2020 ist fällig: Ein turbulentes Jahr mit neuen Regeln und Gesetzen. Da kann man leicht den Überblick verlieren. Gut, dass Steuertipps.de 20 Prozent Nachlass auf Softwarelösungen bietet. Der Papierkram wird erleichtert und sparen können Sie auch direkt. Über diesen Gutschein können Neu- und Bestandskunden das Programm rabattiert erwerben. Das Angebot gilt bis Ende des Monats – Stichtag ist der 31. März 2021.

3 Tipps, um an die besten Online-Preise zu kommen

​​​​​Tipp 1: Preise vergleichen
Wer online einkaufen, Verträge abschließen oder Reisen buchen will, sollte sich immer zuerst bei Vergleichsportalen wie idealo.de, billiger.de, check24.de oder geizhals.de umschauen – denn das kann sich gerade bei größeren Investitionen richtig lohnen. "Vergleichsportale sind im Prinzip Preissuchmaschinen, die auch riesige Datenbanken angeschlossen haben. Wenn ich etwas kaufen möchte, zum Beispiel ein iPhone, tippe ich das Modell dort ein - dann zeigt mir das Portal verschiedene Händler an und die Preise dieser Händler", sagt Daniel Pöhler, Redakteur bei "Finanztip".

Tipp 2: Früh aufstehen oder spät ins Bett gehen
Was viele nicht wissen: Die Preise schwanken nicht nur je nach Online-Verkäufer, sondern auch nach Tageszeit. Michael Stempin von "idealo" erklärt: "Die beste Zeit zum Online-Shoppen ist in der Nacht. Vor allem in der Zeit vor dem Frühstück macht man nichts falsch." Doch warum verändern sich die Preise in Online-Shops überhaupt? Dynamische Preise seien relativ normal, so Stempin: "Händler reagieren damit auf Gegebenheiten des Marktes, Angebot und Nachfrage – oder die Konkurrenz passt einen Preis an und dann reagiert der Händler darauf." Die dynamischen Preise spielen bei Elektrogeräten die größte Rolle, wie der Experte verrät: "Da ändern sich die Preise bis zu viermal täglich."

Tipp 3: Newsletter abonnieren
Ja, wer sich für Newsletter einträgt, gibt immer Daten von sich preis, die Unternehmen für Werbezwecke verwenden. Wer es aber zum Beispiel auf eine gezielte Marke abgesehen hat, wird darüber auch oft über exklusive Rabatte informiert. Ebenso kann es sich lohnen, die Social-Media-Kanäle von Händlern auf laufende Aktionen zu checken – und natürlich unsere Shopping&Service-Seite.

Die Verbraucherzentrale weist darauf hin, dass Preisschwankungen auch durch das persönliche Surfverhalten entstehen können: Schauen Sie sich etwa ein Produkt öfter an oder haben es über längere Zeit im Warenkorb, könnte das dem Händler zeigen, dass sie größeres Interesse daran haben. Die Folge: Er könnte den Preis für Sie entweder als Anreiz heruntersetzen – oder eben hoch.