Julias Facebook-Post wird 150.000 Mal geteilt

Behinderte Frau gemein bestohlen - "Welche Arschlöcher (...) haben mein Auto geklaut?"

3. Dezember 2019 - 15:21 Uhr

Sie hat drei kleine Kinder und braucht das Auto

Julia Maiano ist sauer. Wie gemein kann jemand sein, einer behinderten Frau das Auto zu klauen, das extra für sie umgebaut wurde? Auf das die Mutter dreier Kinder dringend angewiesen ist. Aus ihrem Ärger macht sie keinen Hehl, als sie die Geschichte bei Facebook postet: "Welche Arschlöcher (...) haben mein Auto geklaut?", diese Frage stellt nicht nur sie sich. Wir haben mit der Bestohlenen gesprochen.

Riesige Resonanz in sozialen Medien

Dieser Facebook-Post wurde 150.000 Mal geteilt.
Dieser Facebook-Post (Screenshot) wurde 150.000 Mal geteilt.
© rtl.de, rtl, rtl,.de

​Die 37-Jährige technische Zeichnerin aus dem hessischen Büdingen hat drei kleine Mädchen: Anna (3), Lisa (6) und Mia (11). Dank ihres extra umgebauten Mercedes-Viano kann sie die Kinder eigenständig wegbringen und abholen. Ihren Rollstuhl hat sie dabei, mit einer Rampe kann sie in das umgebaute Auto hineinfahren. Vielmehr konnte, denn nun ist es weg

War es ein Auftrags-Diebstahl?

Julia M.
Julia M. im Auto ihres Mannes. Das kann sie nicht fahren.
© RTL, rtl, unbekannt

Die Vermutung: Es war ein Auftragsdiebstahl. Denn in jener Nacht verschwand in der Gegend noch ein weiterer Wagen dieses Typs. "Man muss davon ausgehen, dass die Familie durch Zufall Opfer wurde", sagt Sylvia Frech, Sprecherin der Polizei Friedberg. Zufall, weil die Täter gezielt nach Vianos suchten.

Auto war nicht gegen Diebstahl versichert

Frech sagt, dass manche Diebesbanden mit einer regelrechten "Einkaufsliste" nach Deutschland kämen, um ganz bestimmte Autos zu klauen.

Besonders ärgerlich: Normalerweise steht Julias Auto im Hof, der nicht einzusehen und gut gesichert ist. Normalerweise. Weil aber am Vortag jemand einen Spiegel des Viano beschädigt hatte, musste Julia draußen parken ohne Spiegel kann sie nicht in den Hof rangieren.

Ausgerechnet in jener Nacht kamen die Diebe. Und stahlen ein Auto, das nicht gegen Diebstahl versichert ist. Julia und ihr Mann konnten sich einfach nicht vorstellen, dass jemand ein Auto klaut, das für einen Behinderten umgebaut ist.