"Morgens wird erst einmal geknuddelt"

Zwischen den "Beck is back!"-Stars stimmt einfach die Chemie

19. Februar 2019 - 10:07 Uhr

Dreamteam vor und hinter der Kamera

Was wäre die RTL-Anwaltsserie, ohne die lustige Zusammenarbeit des ungleichen Paares Hannes Beck (Bert Tischendorf) und Jasmina Bosic (Andreja Schneider)? Das liegt auch viel an der guten Chemie am Set. Mehr verraten die beiden Serien-Stars im Video.

"Chemie stimmte von Anfang an"

Er, der unkonventionelle, gut aussehende, junge Pflichtverteidiger. Sie, die herzensgute, leicht verschrobene, kroatische Anwaltsgehilfin, die "nicht immer alles korrekt Deutsch" macht. Zusammen sind sie das "Odd-Couple" am RTL-Seriendienstag. Denn trotz der Unterschiede löst das ungleiche Paar traumhaft lustig und mit viel Herz auch die schwierigsten Fälle. Genau diese Konstellation macht die Anwaltsserie "Beck ist back!" so besonders. Wenn man die beiden Schauspieler zusammen sieht, fühlt man die gleiche Sympathie, wie auf den Bildschirmen. Immer wieder witzeln die beiden und liefern sich lustige Dialoge.

"Es ist ja nicht so, dass wir uns jetzt für einen Film treffen und dann ist der vorbei. Im Idealfall machen wir das jetzt ein paar Jahre. Und da da ist die innere Hoffnung, dass man eine gute Chemie entwickelt. Das haben wir von Anfang an sehr gut hingekriegt", findet Schauspieler Bert Tischendorf und glaubt, dass man das auch in der Serie sieht.

Warum genau sich die beiden Schauspieler so gut verstehen und wie es am Set zugeht, erzählen die "Beck is back!"-Stars im Video.

Die neuen Folgen "Beck is back!" gibt es jeden Dienstag ab 20:15 Uhr auf RTL. Danach stehen die Folgen auch bei TVNOW online zum Abruf bereit.