Beamter klaut tausende Bücher

11. Februar 2016 - 21:44 Uhr

Mehr als 5.000 historische und zum Teil sehr wertvolle Bücher hat ein Beamter aus Darmstadt in deutschen Bibliotheken gestohlen. Der Gesamtwert könne im Millionenbereich liegen, teilte die Polizei mit. Genauere Angaben seien erst möglich, wenn der Bestand von Bibliothekaren umfassend ermittelt worden sei.

"Die Bücher sind überwiegend aus dem 18. Jahrhundert", sagte ein Polizeisprecher in Korbach. Das älteste der bislang untersuchten Bücher sei die 'Physiologia Kircheriana Experimentalis' (1680) des deutschen Gelehrten Athanasius Kircher. Im Antiquariatsportal 'Abebooks' wurde das Werk am Donnerstag für 7.500 Euro angeboten.