Nach Mutter- und Vatertag

Bayern führt Großelterntag ein: Darum sind Oma und Opa einfach die Besten!

© iStockphoto

11. September 2019 - 12:29 Uhr

Auch Großeltern müssen gewürdigt werden

Muttertag und Vatertag gibt es schon, jetzt kommt zusätzlich auch der Großelterntag - zumindest in Bayern. Das hat das bayerische Kabinett auf Initiative von Ministerpräsident Markus Söder beschlossen. Oma und Opa sind schließlich immer für ihre Enkel da. Wurde also Zeit, dass auch sie einen Tag der Würdigung bekommen. Denn was würden wir ohne sie machen?

Großelterntag immer am zweiten Sonntag im Oktober

"Eine wirklich sympathische und wichtige Entscheidung", kommentierte Staatskanzleichef Florian Herrmann (CSU) den Beschluss. Der Großelterntag soll in Bayern immer am zweiten Sonntag im Oktober stattfinden. Am 13. Oktober 2019 wird er erstmals eingeführt.

"Wir wollen damit den hohen Stellenwert der Großeltern in einer Familie würdigen", so Herrmann. Zudem wolle man ein Stück Generationensolidarität zum Ausdruck bringen.

Großeltern sind die besten Babysitter

Spätestens, wenn das erste Kind geboren wird, stellen Elternpaare fest, wie wichtig Oma und Opa bei der Unterstützung sein können. Wenn die Kita streikt, die Kinder krank werden oder im Büro mal wieder Überstunden anfallen, springen Oma und Opa oft ein und verwöhnen ihre Enkel von Kopf bis Fuß.

Da hört man schon mal den Satz: "Bei Oma und Opa darf ich das!" Um Konflikte zu vermeiden, empfiehlt es sich klare Familienregeln mit den Großeltern zu vereinbaren. Aber letztlich steht eins fest: Auf Oma und Opa ist immer Verlass.

Warum ist der Kontakt zu Oma und Opa so wichtig?

Kinder brauchen mehrere Arten von Bezugspersonen, um sich individuell zu entfalten. Die Kinder lernen außerdem, dass es neben ihren Eltern noch andere Menschen gibt, die sie lieben und denen sie vertrauen können. Oma und Opa bringen zudem oft viel Zeit und Ruhe mit, die Eltern im normalen Familienalltag fehlen. Da wird mal länger gekuschelt oder länger vorgelesen.

Und wer liebt nicht Omas leckere Geheimrezepte? Bei Krankheit kümmern sie sich rührend um einen, mit hausmütterlichen Tipps und selbstgemachter Suppe. Während die Eltern meist neben Job und Alltag wenig Zeit haben, springen Oma und Opa gerne ein. Ihre Geduld, Aufmerksamkeit und ihr riesiger Erfahrungsschatz sind eine große Bereicherung für Enkel.

Kurzum: Oma und Opa bringen viel Zeit, Geduld und Liebe mit – den Enkeln tut das gut. Es wurde also Zeit, dass es auch einen Tag nur für sie gibt.