'Zieht den Bayern die Lederhosen aus' auf Afrikanisch

Bayern eröffnen Fußballschule in Äthiopien - inklusive nacktem Maskottchen

© dpa, Peter Kneffel, kne kno

17. April 2019 - 22:05 Uhr

Horn von Afrika?

Getreu dem Motto 'Zieht den Bayern die Lederhosen aus', ist der FC Bayern München bei der Eröffnung einer Fußballschule in Äthiopiens Hauptstadt Addis Abeba mit einem nackten Maskottchen empfangen worden. Doch damit nicht genug: Gut sichtbar baumelt am gelben Stoffbären ein üppiges Geschlechtsteil. Möglicherweise eine gutgemeinte Geste des Äthiopischen Fußballverbandes. Aber warum?

Bayern nehmen's mit Humor

Die Gäste aus München nahmen es jedenfalls mit Humor. "Das ist natürlich nicht unser Maskottchen. Hätten wir das gewusst, hätten wir dem äthiopischen Maskottchen eine Lederhose verpasst", sagte ein Sprecher der Bayern. "Unser Berni war nicht bei der Eröffnung in Addis Abeba dabei."

Nur wie zum Teufel gelangte der überdimensionale Stoffbär, dessen entsprechendes Geschlechtsteil möglicherweise ans Horn von Afrika erinnern sollte, in die elitäre Runde - und vor die Linsen zahlreicher Kameras? Dem Vernehmen nach wurde das Maskottchen zu der Feier im Stadion von Addis Abeba am Mittwoch vom Äthiopischen Fußballverband gebracht. Das echte Bayern-Maskottchen weilte unterdessen in der heimischen Allianz Arena, wie untenstehender Tweet zu beweisen sucht.

Bayern-Expansion schreitet voran

Für den FC Bayern hatten Ex-Profi Giovane Elber und Vorstandsmitglied Jörg Wacker an der Eröffnung teilgenommen. Mit der neu eröffneten 'Football School' in Addis Abeba ist Äthiopien neben den USA, China, Thailand, Japan und Singapur das sechste Land, in dem der FC Bayern eine Fußballschule betreibt.