Newsticker
Alle aktuellen Nachrichten im Überblick

Bauhaus-Jubiläum prägt Programm 2019 im Kunsthaus Apolda

Das 100. Bauhaus-Jubiläum bestimmt das Ausstellungsjahr 2019 im Kunsthaus Apolda (Kreis Weimarer Land). Zwei der vier geplanten Ausstellungen widmen sich Künstlern, die an der von Walter Gropius 1919 in Weimar gegründeten Architektur-, Kunst- und Designschule wirkten, wie der Kunstverein Apolda Avantgarde am Donnerstag mitteilte. Höhepunkt ist eine Schau mit mehr als 100 Gemälden, Zeichnungen, Aquarellen und Druckgrafiken von Lyonel Feininger. Unter dem Titel "Traumstadt - Lyonel Feininger und seine Dörfer" wird sie vom 15. September bis 15. Dezember 2019 gezeigt.

Vom 13. Januar bis 31. März beschäftigt sich eine Ausstellung mit der Malerin und Teppichweberin Ida Kerkovius (1879-1970). Die in Riga geborene Künstlerin hatte am Bauhaus in Weimar unter anderem den Unterricht von Wassily Kandinsky und Paul Klee besucht. Unter Anleitung von Gunta Stölzl erlernte sie hier das Web-Handwerk und näherte sich dabei zunehmend einer abstrakten Formensprache. Die Nationalsozialisten diffamierten ihre Kunst als "entartet". In Apolda sollen rund 70 Aquarelle, Kohlezeichnungen, Pastelle und Ölgemälde von Kerkovius gezeigt werden.

Zwei weitere Ausstellungen beschäftigen sich mit den deutschen Expressionisten Peter August Böckstiegel (1889-1951) und Else Hertzer (1884-1978).


Quelle: DPA

Mehr News-Themen