Kellnerin zittert vor Glück

NBA-Star Andre Drummond geht zum Brunch und gibt gigantisches Trinkgeld

26. Mai 2020 - 17:25 Uhr

Baskteballer verteilt edlen Assist

Baskteball-Spieler Andre Drummond hat in der Corona-Krise ein Zeichen gesetzt. Bei einem Restaurant-Besuch in Florida hinterließ der NBA-Star ein gigantisches Trinkgeld. Die Kellnerin konnte ihr Glück kaum fassen.

"Ich konnte es nicht glauben"

Wie ESPN berichtet, war Drummond im "Che Restaurant" am Delray Beach von Florida zum gemütlichen Sonntags-Brunch. Für 164 Dollar ließ es sich der Spieler der Cleveland Cavaliers schmecken. Soweit, so gut.

Doch als Kellnerin Cassandra Diaz die Rechnung entgegennahm und zur Kasse brachte, fielen ihr fast die Augen aus dem Kopf. 1.000 Dollar Trinkgeld hatte Drummond notiert, ein Vielfaches der in den USA üblichen 15 bis 25 Prozent.

"Ich konnte es nicht glauben. Ich zitterte und hatte Freudentränen in den Augen", schrieb die Kellnerin in einenm Instagram-Post des Restaurants, der den edlen Assist des 26-Jährigen ausweist.

"Vielen Dank fürs großartig sein"

"Vielen Dank fürs großartig sein", drückte Drummond seine Wertschätzung für die Restaurant-Mitarbeiter unter dem Insta-Post auch schriftlich aus.

Die Gastronomie in den USA ist durch die Corona-Krise hart getroffen. Laut ESPN dürfen Restaurants im Sunshine State Florida nach einer Zwangspause zwar wieder Gäste bewirten – allerdings nur mit 25 Prozent Auslastung.

Drummond kann sich das Hammer-Trinkgeld übrigens locker leisten. Der 2,11-Riese der "Cavs" verdient rund 22 Millionen Euro im Jahr.